Sommerhitze macht dem Familientag des TV Neerstedt zu schaffen

Wetter contra Sportsgeist

Bewegung macht Spaß und begeistert: Die Akrobatikgruppe „Unique“ mit ihrer Nummer „Afrika“ (links). Auch die kleinen TVN-„Turn-Tiger“ zeigten ihr Können. Fotos: Franitza

Neerstedt – Grips, Geschicklichkeit und Gemeinsinn waren am Sonntag beim ersten Familienfest des TV Neerstedt (TVN) auf dem örtlichen Sportplatz gefragt – doch die Veranstaltung fiel zum Bedauern der Ausrichter, die sich sichtliche Mühe bei der Ausgestaltung der Parcours gegeben hatten, teilweise der Sommerhitze zum Opfer: Ein „Spiel“ohne Grenzen wartete auf die Familienteams, die um Punkte spielen konnten, um am Ende Preise einzuheimsen. So konnten die Gewinner 100 Euro für die Familienkasse mit nach Hause nehmen, dazu einen Gutschein über ein Abendessen für sechs Personen. 25 Preispakete gab es zu gewinnen, 15 Familien hatten sich im Vorfeld angemeldet – nur eine hatte sich bis zum Mittag an die Aufgaben gemacht. 15 ganz unterschiedliche Stationen standen zur Auswahl.

„Das Wetter ist zu gut“, sagte denn auch Frank Bartsch, der zweite Vorsitzende des Vereins. Am Freitag und am Vorabend hatten die Mitglieder noch bis in den späten Abend hinein den Platz hergerichtet und die einzelnen Spiele – davon zwei in der kleinen Turnhalle – aufgebaut. „Wir wollten etwas für Familien machen, auch abseits des Handballs“, erläuterte er den Hintergrund der Aktion. Und natürlich auch für den Verein werben, so Bartsch weiter. Denn vielen der neu hinzugezogenen Neerstedter sei der TVN nicht näher bekannt. „Wenn es ein Erfolg wird, dann machen wir das wieder“, sagte er weiter. Bis zum Abend hatten dann 23 Teams an dem Wettstreit teilgenommen. Als Sieger ging schließlich das Spaßteam „Die gute Ute“ hervor.

Im Rahmenprogramm des sportlichen Tages trat neben der vereinseigenen Zumba-Gruppe oder etwa der Tanzgruppe des TV Dötlingen gegen Mittag die Akrobatikgruppe „Unique“ des TSV Großenkneten auf. Erst vor zwei Jahren gegründet, bewiesen die 22 weiblichen und männlichen Turner um Trainerin Pia Schamberg, im Alter zwischen sieben und 22 Jahren, eindrucksvoll ihr Können.

Was der der Dötlinger Verein „Wi helpt di“ und die Wildeshauser Freiwilligenagentur „mischMIT!“ zu bieten haben, erläuterten die beiden Organisationen an einem gemeinsamen Stand.  fra

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Pakistan-Reise: William und Kate treffen politische Führer

Pakistan-Reise: William und Kate treffen politische Führer

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

Zahl der Toten nach Taifun in Japan steigt auf 66

Zahl der Toten nach Taifun in Japan steigt auf 66

Rund 65 Autos bei Parkhausbrand beschädigt

Rund 65 Autos bei Parkhausbrand beschädigt

Meistgelesene Artikel

Windmühle soll zwangsversteigert werden

Windmühle soll zwangsversteigert werden

Neues Fahrzeug erfreut die Brettorfer

Neues Fahrzeug erfreut die Brettorfer

Kommentare