Großer Aktionstag in Neerstedt

Wenn die Schule zur Adventsbastel-Werkstatt wird

+
Mit Unterstützung vieler Eltern bastelten die Kinder Adventsdeko für ihre Schule.

Neerstedt - Schritt eins: markieren. Schritt zwei: mittig bohren. Anschließend schleifen, klammern und bemalen – fertig ist der individuelle Weihnachtsstern aus Holz. Und von diesem produzierten die Mädchen und Jungen der Grund- sowie der Sprachheilschule in Neerstedt am Mittwoch gleich jede Menge. Schließlich stand der Aktionstag „Adventsbasteln“ auf dem Programm.

Sämtliche Räume verwandelten sich in Werkstätten. Die Tische waren übersät mit Tonpapier, Filz, Wolle und kleinen Glitzersteinen. Überall fertigten die Kinder fleißig Sterne, Nikolausstiefel und Tannenbäume, mit denen später die Schule geschmückt wurde. An den Türen der Klassenzimmer fanden die Schüler Beispiele des jeweiligen Angebots. 

„So konnten sie im Vorfeld schauen, was sie gerne basteln möchten“, erklärte Lehrerin Rita Mutke, die neben dem Eifer der Kinder auch das Engagement der Eltern lobte: „Es ist schön, dass sich so viele geduldige Mütter und Väter gefunden haben, die mithelfen.“ So mancher nutzte die Gunst der Stunde, beziehungsweise der großen Pause, um selbst einmal in alle Räume zu schauen und Ideen für Bastelnachmittage in den eigenen vier Wänden zu sammeln.

Die Kinder waren alle bestens ausgestattet, hatten Scheren, Stifte sowie Kleber dabei und zogen mit ihren Arbeitsmaterialien von Raum zu Raum. Bei Begegnungen auf den Fluren gab es auch mal Tipps, wo „die wirklich coolen Dinge“ gebastelt werden. Und so entwickelte sich das Holzstern-Angebot im Werkraum schnell zum Hit. Sprachheilschulleiter Jürgen Möhle und einige Eltern halfen den Kindern beim Fertigen der Holzsterne, die aus Eisstielen entstanden. „Um genügend zusammenzubekommen, habe ich ganz viel Eis gegessen“, scherzte Möhle, ehe er Chelsea beim Bearbeiten der Holzstäbe unterstützte. „Die runden Enden müssen abgeschliffen werden, sodass sie spitz zulaufen“, erklärte er. Schnell hatte die Schülerin den Dreh raus.

Einen Raum weiter waren gar keine großen Erläuterungen notwendig. Die unterschiedlichen Schritte zur Gestaltung eines Weihnachtsmannes aus Tonpapier klebten an der Tafel. „Sehr praktisch“, fanden Kinder und Eltern. Viele Mädchen und Jungen entwickelten während des Aktionstages auch den Ehrgeiz, möglichst viel unterschiedliche Deko zu basteln – und so dauerte es nicht lange bis sich die Fensterscheiben des Schulgebäudes mit Wollsternen, Glitzer-Engeln und Kerzen mit Transparentpapier füllten. - ts

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Meistgelesene Artikel

Netzwerk Frühe Hilfen befasst sich mit Eltern am Smartphone

Netzwerk Frühe Hilfen befasst sich mit Eltern am Smartphone

Frischer Wind bei den Dötlinger Gästeführern

Frischer Wind bei den Dötlinger Gästeführern

Jens Fröhlke sucht das Gespräch über eine lebenswerte Zukunft

Jens Fröhlke sucht das Gespräch über eine lebenswerte Zukunft

Ehemalige Soldaten in der „Gildestube“

Ehemalige Soldaten in der „Gildestube“

Kommentare