56 Ehrenamtliche stehen bereit

Was sind die Aufgaben eines Wahlhelfers?

Entleeren die Wahlurne: die Wahlhelfer. symbolbild: dpa
+
Entleeren die Wahlurne: die Wahlhelfer.

Haben sich die Wahlhelfer gerade erst von der Kommunalwahl erholt, müssen sie morgen wieder ran, denn dann wird der Bundestag gewählt. Die Wahlhelfer für die Wahllokale in der Gemeinde Dötlingen stehen bereit. Wie viele Ehrenamtliche sind das eigentlich und was sind deren Aufgaben?

Dötlingen – „Die sieben Wahllokale sind immer mit acht Wahlhelfern besetzt, also sind es 56“, erklärt die stellvertretende Wahlleiterin Anke Wilkens. Es würden größtenteils dieselben Ehrenamtlichen im Einsatz sein, wie bei der Kommunalwahl. „Unsere Bezirksvorsteher sind auch im Wahlvorstand und die suchen sich die Helfer aus. Die meisten Wahlhelfer sind freiwillig dabei. Wir haben keine, die wir auffordern mussten“, so Wilkens.

Und wie setzt sich der Wahlvorstand zusammen? Aus einem Wahlvorsteher, einem stellvertretenden Wahlvorsteher, einem Schriftführer, dessen Stellvertreter und vier Beisitzern, listet sie auf. Bis wann die Ehrenamtlichen, die übrigens nicht aus der Gemeinde Dötlingen kommen müssen, am morgigen Sonntag arbeiten müssen, könne sie nicht sagen. „Das kann man nicht einschätzen. Die Devise ist: Genauigkeit vor Schnelligkeit.“

Vor jeder Wahl müssen der Wahlvorsteher sowie der Schriftführer an einer Schulung teilnehmen. Diese dauere etwa eine Stunde. Sie werden unter anderem darauf hingewiesen, wie gezählt werden soll. Am Tag der Wahl geben sie diese Informationen dann an die weiteren Wahlhelfer weiter.

Wahlhelfer nehmen an einer Schulung teil

Der 28-jährige Tamino Büttner aus Wildeshausen hatte am Mittwoch die Schulung besucht. Er ist seit der Bundestagswahl am 22. September 2013 als Wahlhelfer aktiv. Gestartet ist er als Beisitzer, seit ein paar Jahren ist er Schriftführer. „Wir treffen uns um 7.30 Uhr zur Vorbereitung. Um 8 Uhr geht’s dann los. Der Wahlvorstand ist in zwei Schichten eingeteilt. Ich bin am Vormittag von 8 bis 13 Uhr dran. Abends kurz vor 18 Uhr treffen wir uns dann alle zum Auszählen“, schildert er seinen morgigen Tag. Bei den Auszählungen schauen in der Regel vier Augen auf einen Zettel oder eine Person zähle noch mal nach. Die Stimmzettel werden übrigens so lange aufbewahrt, bis die Kommune die Nachricht vom Land bekommt, dass sie vernichtet werden dürfen, informiert Wilkens.

Büttner ist für den Bezirk 105 „Grundschule Neerstedt“ zuständig. „Das ist das größte Wahllokal in der Gemeinde. Mit dem Wahlvorsteher Heiko Bruns habe ich die Unterlagen nach dem Auszählen am 12. September zur Gemeinde gebracht. Ich durfte als Schriftführer aktiv sein und habe die Wahlniederschriften vorbereitet. Gegen 23.40 Uhr haben wir das Rathaus verlassen und den Feierabend eingeläutet“, berichtet er von der Kommunalwahl, die anstrengend gewesen sei.

Etwa 4 970 Bürger sind in Dötlingen wahlberechtigt

Er schildert, wie er dazu gekommen ist, sich als Wahlhelfer einzubringen: „Für mich persönlich sind freie Wahlen ein sehr hohes Gut. Mein Interesse an Politik hat mich dazu veranlasst, auch einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Wie funktioniert unsere Demokratie? Wie wird man politisch aktiv und in ein Amt gewählt? Diesen Fragen wollte ich nachgehen und auch persönlich hautnah erleben.“

Vor einigen Jahren habe Bruns ihn dann angesprochen, ob er nicht Lust habe. Büttner sagte zu und ist, wie er sagt, „bis heute gerne dabei“. Ihm mache es Spaß, mit dem Wahlvorstand in Neerstedt zusammenzuarbeiten. Die Ehrenamtlichen bekommen auch eine Aufwandsentschädigung. Wie hoch diese ausfällt, sei allerdings unterschiedlich. „Das macht jede Kommune für sich aus“, sagt Wilkens.

Die Wahllokale sind morgen von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Etwa 4 970 Bürgerinnen und Bürger sind in Dötlingen wahlberechtigt.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Lenzschau: „Der Frust ist groß“

Lenzschau: „Der Frust ist groß“

Lenzschau: „Der Frust ist groß“
Feuerwehr Düngstrup: fünf Einsätze in sieben Tagen

Feuerwehr Düngstrup: fünf Einsätze in sieben Tagen

Feuerwehr Düngstrup: fünf Einsätze in sieben Tagen
A 1: Ab Mittwoch wieder freie Fahrt zwischen Wildeshausen und Groß Ippener

A 1: Ab Mittwoch wieder freie Fahrt zwischen Wildeshausen und Groß Ippener

A 1: Ab Mittwoch wieder freie Fahrt zwischen Wildeshausen und Groß Ippener
Weitere Corona-Infizierte in Verbindung mit Schlachtbetrieben

Weitere Corona-Infizierte in Verbindung mit Schlachtbetrieben

Weitere Corona-Infizierte in Verbindung mit Schlachtbetrieben

Kommentare