Von „Viagra“ bis hin zur „Märchenfee“

Zweites Tomatenfestival in Oldenburg: Aussteller präsentieren mehr als 600 Sorten

Zufriedene Veranstalter: Olaf Schachtschneider vom Pflanzenhof, „Tomatenlady“ Sue Larisch und Trixi Stalling, Leiterin des Oldenburger Schlossgartens (von links).
+
Zufriedene Veranstalter: Olaf Schachtschneider vom Pflanzenhof, „Tomatenlady“ Sue Larisch und Trixi Stalling, Leiterin des Oldenburger Schlossgartens (von links).

Oldenburg/Aschenstedt – Viagra frei kaufen? Ohne Rezept? Ist der Traum vieler Männer wahr geworden? Mitnichten. Bei der „Viagra“ handelt es sich tatsächlich um eine osteuropäische Tomatensorte, die im reifen Zustand fast schwarz wirkt. Der Genuss dieser Sorte hat laut Hersteller bestimmte positive Wirkungen auf den menschlichen Körper, die ihr dann auch den Namen gaben.

Angeblich soll sie in der Lage sein, die Jugendlichkeit der Haut zu verlängern, die Potenz bei Männern und die Libido bei Frauen zu steigern.

Aussteller präsentieren mehr als 600 Tomatensorten

„Viagra“ ist eine von mehr als 600 Sorten, die verschiedene Aussteller am Wochenende auf dem zweiten Tomatenfestival im Schlossgarten in Oldenburg präsentierten. Andere Sorten heißen beispielsweise „Green Tiger“, „Märchengold“ oder „Märchenfee“. Märchenhaft war auch das Publikumsinteresse. „Gleich zur Eröffnung heute Morgen bildete sich eine lange Warteschlange vor dem Eingang“, freute sich am Samstagnachmittag Mitorganisator Olaf Schachtschneider vom gleichnamigen Pflanzenhof aus Aschenstedt. Die Begeisterung für alte und seltene Tomatensorten hat er offensichtlich von seiner Mutter Waltraud geerbt. Die 86-Jährige zieht Jahr für Jahr mehr als 6 000 Setzlinge aus fast 70 Tomatensorten, die im Pflanzenhof in Aschenstedt angeboten werden.

Berät mit Leidenschaft: die „Tomatenlady“ Sue Larisch.

Olaf Schachtschneider hält Vorträge

Eine Sammlung aus Saatgut von mehr als 2 000 Sorten besitzt „Tomatenlady“ Sue Larisch aus Ahlhorn, die regelmäßig im Frühjahr zu Gast im Pflanzenhof Schachtschneider ist. Sie war die Ideengeberin für das Tomatenfestival und ist nun zum zweiten Mal Mitorganisatorin. Wenn man die gebürtige Engländerin eine Weile an ihrem Stand inmitten des Trubels beobachtete, spürte man die Begeisterung, mit der sie auf Fragen der vielen Hobbygärtner einging. Mit ihrer herzlichen Art beantwortete die Expertin jede Frage, oftmals mit einer Prise Humor gewürzt.

Die Begeisterung von Waltraud Schachtschneider und Sue Larisch ist das Thema einer Reportage des NDR unter dem Titel „Tomatenalarm“. Ein Team der „Nordreportage“ begleitete die Tomatenzüchterinnen über eine Saison. Ausgestrahlt wird die Sendung am 9. September um 18.15 Uhr im NDR-Fernsehen. Reges Interesse fanden auch die Vorträge von Olaf Schachtschneider und Trixi Stalling. „Kraut- und Braunfäule ist in diesem Jahr durch die Kälte ein besonders brisantes Thema“, erklärte Schachtschneider, der in seinen Vorträgen Tipps zur Aufzucht und Pflege der Nachtschattengewächse gab, während Stalling über den Oldenburger Schlossgarten referierte. Die Leiterin des Schlossgartens geriet ins Schwärmen, wenn sie über die alten Obst- und Gemüsesorten in ihrem Küchengarten sprach. „Hier schmeckt ein Apfel wirklich noch nach Apfel“, begeisterte sich Stalling und erwähnte fast beiläufig, dass im Schlossgarten zehn Bienenvölker ansässig sind. Die Frage, ob der Schlossgarten denn auch einen Imker beschäftige, beantwortete sie ganz selbstverständlich: „Ich bin die Imkerin.“ Die Schlosspark-Chefin ist zudem Forstwirtin, Galabau-Gärtnerin und Diplom-Ingenieurin für Freiraumplanung. Demnächst darf sie sich dann auch Fachwirtin für Obstanbau nennen. Stalling ist die dritte Säule im Organisatoren-Team. „Die vergangenen Tage haben wir von morgens bis abends aufgebaut und dekoriert“, informierte sie. Es hat sich gelohnt: Am ersten Tag strömten trotz des durchwachsenen Wetters etwa 600 Besucher in die Ausstellung und informierten sich an den vielen Ständen der Aussteller, die zum Teil weite Wege auf sich genommen hatten – ebenso wie viele der Gäste. „Ich habe heute schon mit einem Ehepaar aus Löhne in Nordrhein-Westfalen gesprochen. Ein Besucherpaar ist extra aus Hannover angereist“, zeigte sich Stalling von der überregionalen Ausstrahlung der Veranstaltung beeindruckt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen
Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen

Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen

Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen
3 000 Zigarettenkippen in Wildeshausen gesammelt

3 000 Zigarettenkippen in Wildeshausen gesammelt

3 000 Zigarettenkippen in Wildeshausen gesammelt
Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Kommentare