Serie „Galerie.4“

Claudia Schlenger präsentiert Bilder und Collagen

Präsentiert das Werk „Freedom“: Claudia Schlenger. Sie stellt zusammen mit neun weiteren Künstlern im Dötlinger Heuerhaus aus.
+
Präsentiert das Werk „Freedom“: Claudia Schlenger.

Dötlingen – Das große Bild, das zwei junge Frauen am Meer zeigt, ist kaum zu übersehen. Es hat seinen Platz an einer hellen Wand im Foyer des Dötlinger Heuerhauses gefunden. Claudia Schlenger hat es gemalt. Sie ist eine von zehn Kunstschaffenden, die ihre Werke in der „Galerie.4“ im Heuerhaus in Dötlingen ausstellen und zum Verkauf anbieten.

„Meine Stimmung spiegelt sich in den Bildern wider“, sagt sie. „Die Coronazeit ist für Kinder und Jugendliche eine ganz schwierige Zeit.“ Die zwei Mädchen auf ihrem zwei mal 1,60 Meter großen Gemälde, das den Titel „Silence“ trägt, sitzen am Strand und schauen mit dem Gesicht zum Wasser. „Sie gucken in ihre Zukunft, warten ab und fragen sich: Wie wird es alles?“, erklärt Schlenger, die „am Meer“– in Cuxhaven – aufgewachsen ist. Seit mehr als 30 Jahren lebe sie nun schon in Ganderkesee.

Werk „Silence“ ist in der Coronazeit entstanden

„Das Meer und Wasser sind ganz essenziell für mich, das brauche ich. Das ist Heimat und gibt mir Ruhe“, so die Malerin und Collagistin, die einen kaufmännischen Beruf erlernt hat. „Ich habe aber schon immer gemalt und gezeichnet.“ Die Leidenschaft sei also schon immer da gewesen.

Ein paar Jahre später folgte ein Weiterbildungsstudium an der Hochschule für Künste in Bremen. Danach habe sie als pädagogische Mitarbeiterin am Schulzentrum in Ganderkesee gearbeitet, bis sie schließlich ab 2014 bei der regio VHS Ganderkesee-Hude, der VHS in Delmenhorst sowie in Wilhelmshaven angefangen hat. „So bin ich in den Lehrberuf zur Dozentin gekommen“, sagt Schlenger.

An einer Produzentengalerie habe sie sich noch nie beteiligt. Vorher habe sie lediglich Anne Hollmann sowie Gertje und Arno Kollmann gekannt. „Bei Gertje hatte ich ein Atelier.“ Seit Anfang des Jahres habe sie eines bei sich zu Hause. „Es ist schön, mit anderen Künstlern zusammen zu sein. Man kommt in einen guten Austausch, weil wir relativ verschieden sind. Es gibt Fotografien, Schmuck und Keramikwerke“, listet die Ganderkeseerin auf. Ende 2019 habe sie schon einmal im Heuerhaus ausgestellt und mit Heike Wendeln in der Galerie gearbeitet. Von dem Gebäude ist sie begeistert: „Es ist so eine tolle Räumlichkeit hier. Es ist ein tolles Ambiente“, schwärmt Schlenger.

Zwei mal 1,60 Meter groß: das Bild „Silence“ von Claudia Schlenger.

Schlenger sei ein „absoluter Farbenmensch“

Sie erzählt, dass es ihr leichter falle, auf größerer Fläche zu malen. Wie sie sich das erklärt? „Vielleicht hat es etwas mit der Weite und Freiheit zu tun. Im Moment sind wir ja total eingeschränkt in unserer Freiheit.“ Sie sei ein „absoluter Farbenmensch“. „Farben sind für mich wie für den Musiker die Töne oder die Melodie.“ Für ihre Werke verwende sie ausschließlich Acrylfarben. „Alle Bilder sind gespachtelt.“ Wie lange sie für ein Gemälde braucht? „Manchmal geht es total schnell, da hat man so einen Flow, und manchmal braucht man ewig“, sagt die Künstlerin und lacht. Auf ihren Bildern seien oft Tiere und Menschen zu sehen. Sie zeichne aber nicht naturgetreu. „Tiere beschäftigen mich viel – und auch ihr Leid.“

In der Coronazeit habe sie oft gemalt. „Ich habe viel Zeit im Atelier verbracht.“ Ihr Bild „Silence“ sei ebenfalls im vergangenen Jahr entstanden. „Im ersten Lockdown habe ich gemerkt, wie ruhig es ist: keine Flugzeuge, weniger Autoverkehr und weniger Menschen. Diese Ruhe hat mich total entschleunigt“, erzählt sie. „Man kann dem Ganzen vielleicht auch etwas Positives abgewinnen“, findet die Ganderkeseerin.

Serie „Galerie.4“

Zehn Kunstschaffende haben sich zusammengetan, um die „Galerie.4“ im Dötlinger Heuerhaus zu betreiben. Sie wollen dort ihre Arbeiten ausstellen und verkaufen. Alle acht Wochen soll es einen Wechsel der gezeigten Werke geben. In einer Serie stellt die Wildeshauser Zeitung die beteiligten Künstler vor.

Teil 1: Niederländisches Künstlerpaar macht bei Dötlinger Galerie mit

Teil 2: Ebke Bühring präsentiert Schmuck zwischen Kunst und Handwerk

Teil 3: Gertje und Arno Kollmann präsentieren Fotografien 

Teil 4: Margret und Wolf Ewert zeigen Kunsthandwerk aus Ton

Teil 5: Kerstin Kramer zeigt Bilder und Collagen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Meistgelesene Artikel

Versenktes Diebesgut: Taucher finden Tresor im Zwischenahner Meer

Versenktes Diebesgut: Taucher finden Tresor im Zwischenahner Meer

Versenktes Diebesgut: Taucher finden Tresor im Zwischenahner Meer
Frau überweist Love-Scammer 15.000 Euro

Frau überweist Love-Scammer 15.000 Euro

Frau überweist Love-Scammer 15.000 Euro
Geldstrafe und Gebissreparatur zu zahlen

Geldstrafe und Gebissreparatur zu zahlen

Geldstrafe und Gebissreparatur zu zahlen

Kommentare