Verletzter Fahrer von Polizei befreit

Unfall in Hockensberg sorgt für Großaufgebot

+
Der Fahrer war mit seinem Wagen von der Iserloyer Straße abgekommen und auf dem Feld gelandet. - Foto:

Hockensberg - Ein Verkehrsunfall auf der Iserloyer Straße in Hockensberg hat am Freitagabend für einen Feuerwehr-Großeinsatz gesorgt. Denn laut erster Meldung sollte ein Auto auf der Seite liegen und dessen Fahrer eingeklemmt sein.

Die Großleitstelle in Oldenburg hatte deshalb um 20.11 Uhr die Ortsfeuerwehren Brettorf, Neerstedt und Wildeshausen sowie den Einsatzleitwagen der Dötlinger Ortswehr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Brandschützer stellte sich heraus, dass die Polizei den verletzten Fahrer bereits aus dem Wagen befreit hatte. Er wurde durch den Rettungsdienst versorgt.  

Die Feuerwehr brauchte nicht mehr tätig zu werden und beendete den Einsatz nach einer halben Stunde. Insgesamt waren 96 Feuerwehrleute involviert, teilt Jannis Wilgen, Pressewart der Wehren in der Gemeinde Dötlingen, mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

Meistgelesene Artikel

Katholische Kirche bietet Bau einer Grundschule an

Katholische Kirche bietet Bau einer Grundschule an

„Genuss am Fluss“: Veranstalter setzen auf Unterstützung der Stadt

„Genuss am Fluss“: Veranstalter setzen auf Unterstützung der Stadt

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Unfall auf L338: 77-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash

Unfall auf L338: 77-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash

Kommentare