Verletzter Fahrer von Polizei befreit

Unfall in Hockensberg sorgt für Großaufgebot

+
Der Fahrer war mit seinem Wagen von der Iserloyer Straße abgekommen und auf dem Feld gelandet. - Foto:

Hockensberg - Ein Verkehrsunfall auf der Iserloyer Straße in Hockensberg hat am Freitagabend für einen Feuerwehr-Großeinsatz gesorgt. Denn laut erster Meldung sollte ein Auto auf der Seite liegen und dessen Fahrer eingeklemmt sein.

Die Großleitstelle in Oldenburg hatte deshalb um 20.11 Uhr die Ortsfeuerwehren Brettorf, Neerstedt und Wildeshausen sowie den Einsatzleitwagen der Dötlinger Ortswehr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Brandschützer stellte sich heraus, dass die Polizei den verletzten Fahrer bereits aus dem Wagen befreit hatte. Er wurde durch den Rettungsdienst versorgt.  

Die Feuerwehr brauchte nicht mehr tätig zu werden und beendete den Einsatz nach einer halben Stunde. Insgesamt waren 96 Feuerwehrleute involviert, teilt Jannis Wilgen, Pressewart der Wehren in der Gemeinde Dötlingen, mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Meistgelesene Artikel

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

Rekordjahr in der 122-jährigen Geschichte der Wildeshauser Feuerwehr

Rekordjahr in der 122-jährigen Geschichte der Wildeshauser Feuerwehr

20 von 30 Autos Weiterfahrt untersagt: Polizei kontrolliert auf A 1-Rastanlage

20 von 30 Autos Weiterfahrt untersagt: Polizei kontrolliert auf A 1-Rastanlage

Tauschvorschlag: Hunteschüler sollen in die St.-Peter-Schule

Tauschvorschlag: Hunteschüler sollen in die St.-Peter-Schule

Kommentare