Umfangreiches Gartenkultour-Programm am 27. und 28. Juni/Alle Künstler zeigen ein Werk in der Müller-vom-Siel-Kate

„Das wird ein Highlight“

+
Die Gartenkultour-Mitglieder bieten am letzten Juni-Wochenende wieder Kunst, Köstlichkeiten und Musik.

Dötlingen - Von Tanja Schneider. In Nuttel gibt es Musik im blühenden Garten, in Dötlingen trifft Kunst auf Yoga, und in Geveshausen will die Ausstellergemeinschaft mal „blau machen“. Anlässlich des Sommertermins der Dötlinger Gartenkultour (GaKu) präsentieren Künstler, Köche und Gärtner am Sonnabend und Sonntag, 27. und 28. Juni, von 11 bis 18 Uhr ein vielfältiges Programm – und einen neuen Anziehungspunkt im Golddorf. Die vor rund zwei Monaten eröffnete Müller-vom-Siel-Kate soll erstmals richtig in den Aktionstag eingebunden werden. Deshalb sind nicht nur die Türen geöffnet, die GaKu-Künstler zeigen dort auch eine Auswahl ihrer Arbeiten.

, war sich der Vorsitzende Olaf Schachtschneider bei der gestrigen Programmvorstellung sicher. Zu sehen sind in der Kate Bilder, Skulpturen, Fotografien, Web- und Licht-Objekte. Irma Hamann wird die Ausstellung betreuen und auch einige ihrer Glasarbeiten und Gedichte sowie Bilder der Worpsweder Malerin Sophie Wencke aus eigener Sammlung präsentieren. Die Glaswerkstatt am Vossberg bleibt deshalb geschlossen.

Laut Schachtschneider lohnt es sich für die Besucher, die Tour am Info-Stand des Dötlinger Gästeführer-Teams auf dem Parkplatz „Zur Loh“ in Dötlingen zu beginnen. „Denn wir haben uns für die beiden Aktionstage etwas Neues und Besonderes ausgedacht.“ Zudem sind von dort aus drei Führungen geplant. Die erste startet am Sonnabend um 15 Uhr. Am Sonntag werden ab 11 Uhr eine Fahrradtour und ab 14 Uhr ein Dorfspaziergang angeboten.

Neben der Müller-vom-Siel-Kate am Rittrumer Kirchweg dürfte auch der Lopshof am Heideweg zu den Publikumsmagneten gehören. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des familienentlastenden Dienstes der Norle gibt es einen Tag der offenen Tür mit Infoständen sowie Kunst von den Menschen, die dort betreut werden. Abgerundet wird da Programm mit musikalischen Darbietungen am Nachmittag.

Eine Auszeit vom Trubel können sich Interessierte im „Tara – Raum für Yoga“ (Am Steinberg 12) gönnen. Dort bietet Iris Vollkammer 30-minütige Einführungen an – jeweils um 11.30 und 15.30 Uhr in Yoga sowie um 13.30 und 17.30 Uhr in Qi Gong. Zudem zeigt dort die Bremer Künstlerin Majenna Peters ihre Blumen-Gemälde.

In der Galerie im Heuerhaus am Rittrumer Kirchweg 4 ist die aktuelle Ausstellung mit Malerei und Druckgrafik von Helmut Feldmann sowie mit Architekturplastiken im Betongussverfahren von Wolfgang Bittner zu sehen.

In der Galerie Tusculanum auf dem Kläner-Hof (Rittrumer Kirchweg 5) gibt es eine Ausstellung mit Bildern von Rita Büttner aus Eckernförde. Die Landschaft Schleswig-Holsteins bietet ihr eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration, aber auch die Pflanzenwelt hat es Büttner angetan.

In der eigenen Gartenlandschaft (Am Poggenpohl 2) stellt hingegen die Keramik-Künstlerin Elke Tholen die von ihr geschaffenen Tonplastiken für den Innen- und Außenbereich aus. Während der Aktionstage wird ihr Mann, der Musiker und Komponist Günter Berger, spontan am Flügel improvisieren.

Im Püttenhus am Heideweg ist einmal mehr Gesa Wichmann aus Oldenburg mit ihren Werken zu Gast.

In der Goldschmiede am Dorfring gibt es die Farben des Sommers. Zudem zeigt Sylvia Collins Malerei unter dem Motto „Küstengeflüster“. Nebenan im Weingarten warten „freche Früchte“ der Saison in prickelndem Sekt.

Geveshausen

Die Ausstellergemeinschaft an der Huntloser Straße 14 in Geveshausen wird am GaKu-Wochenende „blau machen“. Diese Redewendung stammt aus der Blaufärberei. Was genau dahinter steckt, erfahren Interessierte am Sonnabend, wenn Wolle mit Indigo gefärbt wird. Für 14 Uhr ist eine Vorführung geplant. Blau-türkis ist auch die neue Glasur von Sabine Thies auf ihren Keramiken. Die Künstlerin wird am Sonntag anwesend sein und ebenfalls etwas darbieten. Gerd Battermann stellt neue Bilder aus dem Buch „AugenblicksGedankensprünge“ vor, die „Lichten Momente“ zeigen leuchtende Objekte, und die Metallbildhauerin Elisabeth Schuller-Köster präsentiert Skulpturen. Astrid Grabe-Meyer ist mit Naturkosmetik dabei.

Die Bilder von Friedrich Lüers sind gleich an zwei Orten zu sehen – zum einen in seiner Galerie „De Moler“ am Oher Kirchweg und zum anderen in der Kunstwerkscheune auf dem Kläner- Hof in Dötlingen. Dort endet die Ausstellung am Sonnabend. In seiner Galerie in Geveshausen erwartet die Künstlerin und Autorin Barbara Kramer die Gäste. Sie möchte auch über den Weg vom Schreiben bis hin zum fertigen Buch informieren.

Ostrittrum

Die Künstlerin Anne Hollmann zeigt in ihrem Garten (Zum Wittensand 4) Betonskulpturen. In ihrem Atelier finden die Gäste Acrylbilder und Werke aus Papier.

Der Hof Schweers an der Rittrumer Straße öffnet nur am Sonntag seine Pforten. Dann gibt es Fotografien von Sigrun Strangmann und Wissenswertes über Kräuter von Rita Büsing.

Neerstedt

Der Bildhauer Hossein Razagi zeigt in seinem Garten am Schulweg 30 großformatige Figuren.

Aschenstedt

Futterpflanzen für Bienen und Insekten stehen beim Pflanzenhof Schachtschneider an der Iserloyer Straße im Mittelpunkt.

Nuttel

Die Biolandgärtnerei „herb‘s“ am Stedinger Weg 16 bietet neben Köstlichkeiten aus der (Wild)Kräuterküche auch unterschiedliche Führungen an. Um 12, 14 und 16 Uhr heißt es an beiden Tagen „Die Fülle des Sommers – Nuttel summt weiter“ (Treffpunkt: Kräuterspirale). Um 15 Uhr lautet das Motto hingegen „Blumenbeete – Ton in Ton“ (ab Glaspavillon). Am Sonntag ist zudem der Oldenburger Frank Kahlert zu Gast, der neue Instrumente vorstellt. Dann gibt es Musik im blühenden Garten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Kommentare