„fit4future“-Projekt an der Sprachheilschule

Tonne voller Spielzeug lässt Kinder jubeln

+
Die Schüler testeten die neuen Spielmaterialien sofort aus.

Neerstedt - Eine orangefarbene Tonne hat in der Neerstedter Aula für viele neugierige Sprachheilschüler gesorgt. „Was da wohl drin?“, fragten sich die Kinder, und sie mussten nicht lange auf die Antwort warten. Die Tonne war bis obenhin mit Spielmaterialien rund um das Thema „Bewegung“ gefüllt. Nach und nach packten die Mädchen und Jungen Bälle, Springseile, Balancebretter und mehr aus. „Die Freude war groß“, berichtet Schulleiter Jürgen Möhle.

Hintergrund der „Spieltonnen“-Übergabe ist die Teilnahme der Förderschule Sprache an dem dreijährigen Präventionsprojekt „fit4future“ der Cleven-Stuftung sowie der DAK. Ziel des Gesundheits- und Präventionsprogrammes ist es, die Lebensgewohnheiten von Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren nachhaltig positiv zu beeinflussen, gegebenenfalls zu ändern und zu verbessern. Die Spielutensilien aus der Tonne sollen die Kinder motivieren, sich mehr zu bewegen. 

Ferner beinhaltet das Projekt Infos für die Eltern sowie Broschüren und Workshops für Lehrer – nicht nur zum Thema „Bewegung“, sondern auch zu Modulen wie Ernährung, Brainfitness und Verhaltensprävention. Damit soll die Einrichtung bei ihrer Entwicklung zur gesundheitsförderlichen Schule unterstützt werden.

Für die Umsetzung in der Neerstedter Schule zeichnen federführend die beiden Lehrerinnen Andrea Albrecht und Angelika Bösemann sowie Elternvertreterin Annett Spiegelberg-Pingel verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Iran setzt ausländischen Tanker fest und verhaftet Crew

Iran setzt ausländischen Tanker fest und verhaftet Crew

EU-Treffen zur Seenotrettung im Mittelmeer endet ergebnislos

EU-Treffen zur Seenotrettung im Mittelmeer endet ergebnislos

Gesunder Schlaf: So finden Sie das ideale Kopfkissen

Gesunder Schlaf: So finden Sie das ideale Kopfkissen

Brandstifter zündet Filmstudio in Kyoto an: "Sterbt!"

Brandstifter zündet Filmstudio in Kyoto an: "Sterbt!"

Meistgelesene Artikel

Automaten aufgebrochen: Polizei sucht Zeugen

Automaten aufgebrochen: Polizei sucht Zeugen

Das erste „Wild Rock Open Air“ in Wildeshausen kommt gut an

Das erste „Wild Rock Open Air“ in Wildeshausen kommt gut an

Kollision in Klosterseelte: Zwei Personen durch Aufprall verletzt

Kollision in Klosterseelte: Zwei Personen durch Aufprall verletzt

Traue niemals dem Navi: Treckerfahrer verirrt sich auf die A29

Traue niemals dem Navi: Treckerfahrer verirrt sich auf die A29

Kommentare