Von Steinen, Pilzen und Pinseln

Gästeführer in Dötlingen bieten jetzt Thementouren an

Ralf Holtz (l.) unternahm mit einer 13-köpfigen Gruppe eine Radtour unter dem Motto „5 000 Jahre in 99 Minuten“. Am 19. August wiederholt er diese. Daneben halten die Gästeführer eine Reihe weiterer Angebote vor. - Foto: bor

Dötlingen - Von Tanja Schneider. „In der Gemeinde Dötlingen gibt es viel zu entdecken.“ Da ist sich das Gästeführerteam sicher. In diesem Jahr hält es gleich eine ganze Reihe an festen Terminen zu unterschiedlichen Themen vor – von der Kirchenführung über die Pilzwanderung bis hin zur Giebeltour. Alle Angebote finden sich in einem übersichtlich gestalteten Flyer, der an verschiedenen Stellen in der Kommune ausliegt und auch auf der Homepage der Gemeinde zum Download bereitsteht.

Das Gästeführerteam ist in diesem Jahr um vier neue Gesichter gewachsen, die ihre eigenen Ideen einbringen und so das Programm bereichern. Zu den Neulingen gehört Ralf Holtz, der am Sonntag die erste der mehr als 15 festen Führungen anbot. Unter dem Motto „5 000 Jahre in 99 Minuten“ ging es mit dem Fahrrad durch die Neerstedter Geschichte. Mit der Resonanz – 13 Interessierte waren dabei – war Holtz durchaus zufrieden. Die Radtour möchte er am 19. August wiederholen. Start ist um 11 Uhr am Rathaus. Die Teilnahme kostet vier Euro. Anmeldungen nimmt Holtz unter Telefon 04432/9390128 entgegen.

Erst einmal steht für Sonntag, 10. Juni, aber ein Dorfspaziergang im Gästeführerkalender. Beginn der rund anderthalbstündigen Tour, bei der die Sehenswürdigkeiten des Golddorfes Ziel sind, ist um 14 Uhr am Parkplatz „Zur Loh“ in Dötlingen. Wer mitlaufen möchte, zahlt vier Euro. Anmeldungen sind bis drei Tage vor der Veranstaltung im Rathaus bei Mona Moikow unter Telefon 04432/950112 oder per E-Mail an mona.moikow@doetlingen.de möglich.

„Mit Pinsel und Palette“ heißt es am 17. Juni, 1. Juli, 19. August sowie 9. September, jeweils von 11 bis 13.30 Uhr (mit Suppe und Brot) sowie von 14 bis 16.30 Uhr (mit Kaffee und Kuchen). Anja Müntinga und Anne Hollmann entführen dann ins Jahr 1908. Interessierte dürfen sich auf einen inszenierten Gang durch die Künstlerkolonie Dötlingen mit dem Mallehrer Georg Müller vom Siel und der Malerin Marie Stumpe freuen. „Nach einer gemeinsamen Malaktion lädt Sie die bayrische Porzellanmalerin Else Gürleth-Hey zu einem köstlichen Schmaus mit historischer Tischkultur ins Püttenhus ein“, heißt es in der Beschreibung. Die Teilnahme an der Tour, die auch auf dem Parkplatz „Zur Loh“ startet, kostet 19,50 Euro inklusive Malerei und Verköstigung. Anmeldungen nimmt Hollmann unter Telefon 04487/333 an.

Zur anderthalbstündigen Tour „Von Giebel zu Giebel“ lädt hingegen Marianne Mennen für Sonntag, 1. Juli, ein. Die Kosten liegen bei vier Euro. Start ist um 14.30 Uhr auf dem Dötlinger Parkplatz „Zur Loh“. Mennen zeigt den Teilnehmern, die sich unter Telefon 04433/586 anmelden sollten, die malerischen Häuser und Reetbauten im Dorf.

Wer lieber Fahrrad fährt, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Am 7. Juli ist eine etwa fünfstündige „Entdeckungsreise durch die Nachbargemeinde“ mit Ingrid Kuhlmann geplant. Ziel ist die Kommune Großenkneten. Unterwegs besucht die Gruppe zwei Privatgärten. Zudem ist eine Kaffeepause vorgesehen. Dies gilt auch für die Radtour am 4. August mit Gertrud Nordbrock, die mit ihrer Gruppe die Bio-Pilzfarm in Neerstedt sowie das Damwildgehege in Rhade ansteuert. Beide Touren beginnen um 14 Uhr auf dem Parkplatz „Zur Loh“ und kosten fünf Euro zuzüglich Kaffee und gegebenenfalls Eintritt. Anmeldungen sind im Rathaus unter Telefon 04432/950112 oder bei den jeweiligen Gästeführerinnen (Kuhlmann: Tel. 04435/5655; Nordbrock: Tel. 04433/344) möglich.

Für den 3. und 4. November, jeweils ab 14 Uhr vom Parkplatz „Zur Loh“, sind Benefizführungen mit Dette Zingler in ihrer Rolle als Elise Plietsch geplant. Die Teilnahmegebühr in Höhe von zehn Euro ist für einen guten Zweck gedacht. Am 11. November führt Zingler zudem ab 14 Uhr durch die Dötlinger St.-Firminus-Kirche. Hierfür sowie für die Benefizrundgänge nimmt sie Anmeldungen unter Telefon 04433/18048 entgegen.

Daneben hat das Team drei Themenführungen im Angebot, für die es keine festen Termine gibt, die aber für Gruppen buchbar sind. So lädt Holtz (Telefon 04432/9390128) dazu ein, die Steingräber und ihre Geschichten im Dorf Dötlingen kennenzulernen. Volker Wessels bietet zum einen eine Wanderung durch die Dötlinger Pilzwelt und zum anderen naturnahe Führungen an. Letztere beinhalten Abenteuer im Wald, Bogenbau und -schießen, Zeichnen in freier Natur sowie vieles mehr. Auch Nachtwanderungen sind in diesem Rahmen möglich. Weitere Infos hierzu erteilt er unter Telefon 0157/72481057.

Neben den Themenführungen können Interessierte in der Gemeinde Dötlingen auch individuelle Touren buchen. Es gibt diverse Möglichkeiten, die Gemeinde zu erkunden – zu Fuß, per Rad oder auch mit dem Bus. Zudem sind Führungen auf Plattdeutsch erhältlich. Das Spektrum reicht von naturnahen über historische bis hin zu künstlerischen Angeboten. Ansprechpartner für weitere Informationen sind Mona Moikow von der Gemeindeverwaltung, die unter Telefon 04432/950112 oder per E-Mail an mona.moikow@doetlingen.de erreichbar ist, sowie vom Gästeführerteam Marianne Mennen, Telefon 04433/586, und Ute Schwarting, Telefon 04431/2430. Infos gibt es zudem online.

www.doetlingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Trump alarmiert Militär wegen Migranten aus Mittelamerika

Trump alarmiert Militär wegen Migranten aus Mittelamerika

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger bespuckt Bundespolizisten und wird verhaftet

19-Jähriger bespuckt Bundespolizisten und wird verhaftet

SPD regt weitere Ampel an der Harpstedter Straße an

SPD regt weitere Ampel an der Harpstedter Straße an

Einzelhandelsprojekte verzögern sich weiter

Einzelhandelsprojekte verzögern sich weiter

Wildeshauser Tänzer wieder Weltmeister

Wildeshauser Tänzer wieder Weltmeister

Kommentare