Tannenbaum am Neerstedter Kreisel geplündert / Senioren enttäuscht

Wo sind die Kugeln abgeblieben?

Ziemlich kahl: Der Tannenbaum, der am Kreisel in Neerstedt steht.
+
Ziemlich kahl: Der Tannenbaum, der am Kreisel in Neerstedt steht.

Neerstedt – „Huch, wo sind denn die ganzen Kugeln hin?“, dürfte sich der Neerstedter Dieter Weyhausen am Samstag wohl gefragt haben. Seit drei Jahren stellt er zusammen mit dem Kreisel-Stammtisch den Tannenbaum am Kreisel in Neerstedt auf. Gemeinsam schmücken die Senioren ihn dann – so auch in diesem Jahr am ersten Adventssonntag, berichtet Weyhausen.

„Der Baum ist von Freitag auf Samstag geplündert worden. Die Hälfte ist weg“, schildert er. Freitag sei er am Kreisel vorbeigefahren. „Da war alles okay. Samstagmorgen bin ich dort noch mal vorbeigefahren und mir ist sofort aufgefallen, dass Kugeln am Baum fehlen.“

Der Stammtisch, der seit sechs Jahren existiere, habe den Vorfall auch der Polizei in Neerstedt gemeldet. Aber: „Sie meinten, dass es eine Bagatelle ist“, so Weyhausen. „Die dicken Kugeln sind auch mit den Namen von jedem beschriftet, der zum Stammtisch gehört. Die sind eigentlich wertlos.“ Es sei das erste Mal, dass jemand in den drei Jahren den Weihnachtsbaumschmuck entfernt habe, sagt der 70-Jährige. „Das ist vorher noch nie passiert.“ Zuerst sei er davon ausgegangen, dass Jugendliche den Schmuck mitgenommen hätten. „Aber ich hatte die Kugeln fest mit einem Doppelknoten angebunden und da, wo sie angebracht waren, wurden die Äste abgeknickt. Die haben das raffiniert gemacht.“

Der Baum sei gespendet worden. „Der steht jedes Jahr beim Kreisel neben unserer Bank“, erzählt Weyhausen und ergänzt: „Wir schmücken den zur Freude der Bewohner.“ Die Senioren des Stammtischs seien wegen des Vorfalls nun sehr enttäuscht, so der Neerstedter.    

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall mit Kranwagen: 78-jähriger Wildeshauser lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall mit Kranwagen: 78-jähriger Wildeshauser lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall mit Kranwagen: 78-jähriger Wildeshauser lebensgefährlich verletzt
Existenzbedrohend für Hausbauer

Existenzbedrohend für Hausbauer

Existenzbedrohend für Hausbauer
Backshop soll und muss noch umziehen

Backshop soll und muss noch umziehen

Backshop soll und muss noch umziehen
Maskierte Räuber erbeuten Geld in Colnrade

Maskierte Räuber erbeuten Geld in Colnrade

Maskierte Räuber erbeuten Geld in Colnrade

Kommentare