Premiere in Dötlingen kam bei den Besuchern gut an 

Spargelfest bei Ulrich und alle Freunde helfen

Tanja Ulrich (M.) konnte sich auf ihre Freundinnen verlassen. Sie sorgten für die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen beim Spargelfest. - Fotos: dr

Dötlingen - Von Dierk Rohdenburg. Schon seit vielen Jahren hatten Tanja und Klaus-Dieter Ulrich aus Dötlingen überlegt, ob sie nicht ein Spargelfest feiern sollten. „Aber das ist ja mitten in der Saison. Da haben wir ohnhin so viel zu tun“, so Klaus-Dieter. „Deshalb haben wir gezögert.“

Am Sonntag war es dann aber doch soweit. Die Spargelbauern öffneten ihren Hof nicht nur – wie jeden Sonntag in der Saison – für normale Käufer. Sie luden vielmehr zu einer Feier rund um die leckeren Stangen und Erdbeeren ein. In diesem Zusammenhang konnten sie auf ihre Freunde zählen, die in pinkfarbenen Schürzen für die Beköstigung sorgten. Mit dabei war auch die Familie. So verkauften die Töchter Cara-Marie und Alicia zusammen mit ihrer Freundin Ria Deepe frische Erdbeeren und Tüten, in denen nicht nur Spargel, sondern auch andere Leckereien waren.

Clara-Marie Ulrich, Pia Deepe und Alicia Ulrich (v.l.) verkauften frische Erdbeeren und Spargel.

„Es läuft super. Viel besser, als ich gedacht habe“, freute sich Klaus-Dieter Ulrich. Seine Frau und er konnten auch auf die vielen Angestellten setzen. Rund 60 Personen waren im Einsatz. Das Fest war aus jeder Richtung optimal ausgeschildert, der Parkplatz am Walschenkampsweg sauber abgesteckt und gut befahrbar. Während die Saisonarbeiter auf dem Feld standen und auch bei gleißender Hitze ständig für Nachschub sorgten, wurde auf dem Hof geschält, gewaschen, gekühlt und verkauft. Alles lief reibungslos. „Jeder hat hier mitgeholfen“, freuten sich die Ulrichs. Und: „Jetzt wissen wir ja, wie es geht. Deshalb gibt es auch kommendes Jahr wieder ein Spargelfest.“ Den Besuchern wurde auf dem Hof einiges geboten. Diverse Aussteller zeigten Handwerk und Pflanzen. Es gab ein Kinderschminken und eine Hüpfburg, Musik und Gegrilltes.

Sehr auffällig war der Promotion-Stand des E-Centers aus Wildeshausen, der zudem viel Schatten spendete. Marktleiter Oliver Einemann war selbst nach Dötlingen gekommen. „Wir beziehen den Spargel und die Kartoffeln von Ulrich“, berichtete er und begegnete dem Vorurteil, dass Supermarkt-Spargel nicht frisch ist. „Wir rufen dort morgens an, und nach zwei Stunden ist der Spargel bei uns im Regal.“ Die Edeka ist ohnehin sehr daran interessiert, mit lokalen Anbietern zu kooperieren und zu handeln. Beim Spargelfest gab es von der Edeka Smoo-thies aus Obst und Gemüse. „Genau das Richtige an einem solch warmen Tag“, so Einemann.

Mehr zum Thema:

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Händler prellt Autokunden: Freiheitsstrafe auf Bewährung

Händler prellt Autokunden: Freiheitsstrafe auf Bewährung

Diebe in der Alexanderkirche

Diebe in der Alexanderkirche

Brand der Bahnhofshalle vor Gericht

Brand der Bahnhofshalle vor Gericht

Im Jahr 1984 schoss der König nicht den Vogel ab

Im Jahr 1984 schoss der König nicht den Vogel ab

Kommentare