Gerd Mittelstädt erhält Ehren-Abzeichen

Seit 70 Jahren in der Feuerwehr

Geehrte, Beförderte, Gratulanten: Ralf Spille, Gerd Mittelstädt, Thore Güldner, Gustav Stasiak, Kai Riethmöller, Mark Depenbrock, Cord Wachtendorf, Michael Castens, Simon Schröder, Sascha Henning, Silke Bleckwehl, Torsten Fischer, Malte Grotelüschen und Heiner Ulrich.

Dötlingen - Von Jannis Wilgen. Eine Vielzahl an Beförderungen und Ehrungen standen bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Dötlingen am Freitagabend auf der Tagesordnung.

Ortsbrandmeister Torsten Fischer begrüßte Gemeindebrandmeister Heiner Ulrich und dessen Stellvertreter Malte Grotelüschen, Bürgermeister Ralf Spille sowie die Ratsmitglieder Thore Güldner, Gabriele Roggenthien und Anke Spille.

Der Mitgliederbestand war 2016 mit jeweils zwei Ein- und Austritten bei 49 Aktiven geblieben, plus der 17 Kameraden in der Altersabteilung. Für die Kinderfeuerwehr gilt eine Warteliste, freie Plätze werden umgehend wieder aufgefüllt. Mehrere Mitglieder der Kinderfeuerwehr traten 2016 in die Jugendfeuerwehr über. Fischer dankte Kinderfeuerwehrwartin Silke Bleckwehl und Herbert Aschenbeck sowie dem weiteren Betreuerteam für ihr Engagement. Über 600 Stunden kamen hier im vergangenen Jahr zusammen.

Fischer resümierte, dass sich zwar die Zahl der Einsätze von 40 in 2015 auf 21 in 2016 nahezu halbiert habe, die Summe der geleisteten Einsatzstunden mit 812 im Vergleich zu 651 im Vorjahr jedoch gestiegen sei. Insbesondere die Brände bei Aschenbeck und auf Gut Altona seien hierfür verantwortlich. Er lobte dabei ausdrücklich die gute Zusammenarbeit mit den Nachbarwehren. „Hier zeigt sich, wie wichtig die gemeinsamen Übungen, auch mit der Feuerwehr Wildeshausen, sind“, so Fischer.

550 Stunden Lehrgängen und Fortbildungen

Insgesamt leisteten die Ortswehr Dötlingen und die Kinderfeuerwehr 5 898 Stunden. Neben dem regulären Übungsdienst entfielen davon allein rund 550 Stunden auf die Teilnahme an Lehrgängen und Fortbildungen.

Die Dötlinger Ortswehr leistete ebenfalls ihren Beitrag zum Dorfleben. Neben der Ausrichtung der Blutspendetermine und der Brandschutzerziehung in Schule und Kindergärten begleitete sie Schützen- und Ernteumzug sowie einen Laternenumzug. Auch der Theaterabend und das Osterfeuer wurden ein „voller Erfolg“. Zuletzt unterstützte die Feuerwehr die Typisierungsaktion der DKMS in Neerstedt.

Michael Castens und Andree Suhr wurden als Atemschutzgerätewart und Stellvertreter bestätigt, ebenso Maik Cording als Zeugwart. Als neue stellvertretende Gerätewarte fungieren künftig Arne Metzing und Marvin Leutloff. Lars Padeken schied aus beruflichen Gründen aus.

Zahlreiche Beförderungen standen auf dem Programm: Mark Depenbrock (Oberfeuerwehrmann), Kai Riethmöller (Hauptfeuerwehrmann, Michael Castens und Sascha Henning (beide Oberlöschmeister). Den Dienstgrad des Oberbrandmeisters darf künftig Ortsbrandmeister Fischer tragen. Für ihn selbst überraschend, wurde auch Gemeindebrandmeister Heiner Ulrich befördert. Er ist ab sofort Hauptbrandmeister.

Für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet

Mit Torsten Fischer, Simon Schröder und Cord Wachtendorf wurden drei Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Dötlingen mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Auch Silke Bleckwehl erhielt das Ehrenzeichen rückwirkend.

Gustav Stasiak freute sich über das Abzeichen für 50-jährige Mitgliedschaft. Eine besondere Ehrung wurde Gerd Mittelstädt zuteil: Der 85-jährige ist bereits seit 70 Jahren Mitglied in der Feuerwehr und erhielt dafür das entsprechende Abzeichen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig

16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Feuer zerstört Einfamilienhaus in Ahlhorn

Feuer zerstört Einfamilienhaus in Ahlhorn

Feuer im Klassenraum: Lehrer bringen Schüler in Sicherheit

Feuer im Klassenraum: Lehrer bringen Schüler in Sicherheit

Braugasthaus Wildeshausen: „Das Projekt ist noch nicht tot“

Braugasthaus Wildeshausen: „Das Projekt ist noch nicht tot“

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Kommentare