Huntetal-Wettbewerb: Johanna Leeferink gewinnt bei den Viertklässlern, Ruth Le bei den Drittklässlern

Schulsieger liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Lesen

19 Schulsieger traten beim Lesewettbewerb des Schulverbundes Huntetal am Dienstag in Neerstedt an. Bei den Drittklässlern gewann Ruth Le (l.), bei den Viertklässlern Johanna Leeferink. - Foto: ts

Neerstedt - Abgesehen von der Stimme von Celine Rein ist es mucksmäuschenstill in der Neerstedter Aula. Flüssig liest die Dötlinger Schülerin einen gut eine Seite langen, ihr unbekannten Text aus dem Buch „Die Paulis“ vor.

Aufgeregt wirkt sie nicht – im Gegenteil zu anderen Viertklässlern, die noch auf ihren Auftritt warten. Alle neun Mädchen und Jungen haben im Rahmen des Vorlesewettbewerbs des Schulverbundes Huntetal bereits einen selbst gewählten Text vorgetragen. Nun folgt die Kür. Die zehnköpfige Jury aus Lehrervertretern lauscht aufmerksam, jedes Mitglied macht sich Notizen, vergibt Punkte für den Lesefluss, die Betonung, Aussprache und die Lautstärke.

Die Beurteilung fällt nicht leicht. Denn alle Kinder lesen gut. Schließlich sind sie die Schulsieger der Einrichtungen in Dötlingen, Dünsen, Großenkneten, Harpstedt und Neerstedt sowie der Wildeshauser Wall-, der Hol-bein-, der St.-Peter- und der Schule Gut Spascher Sand. Bei den Drittklässlern, die ebenfalls am Start sind, stellt auch noch die Grundschule Ahlhorn einen Vertreter.

Der letzte der Viertklässler hat seinen Vortrag gerade beendet. Es gibt Applaus. Dann dürfen die Kinder ins benachbarte Gemeindezentrum, wo der Förderverein der Grund- und Sprachheilschule Neerstedt mit helfenden Eltern ein Frühstück organisiert hat. Während sich der Nachwuchs stärkt, diskutieren die Jurymitglieder über die Leistung der Viertklässler. „Jemand, der zu leise liest, kommt für mich als Gewinner nicht in Frage“, meint eine Lehrerin. Eine andere verweist auf Fehler bei einigen Schülern. Langsam kristallisieren sich vier Favoriten heraus. Eine Abstimmung soll das Ergebnis liefern – tut sie aber nicht. Gleich drei Schüler erhalten jeweils drei Stimmen. Deshalb werden doch die Punkte zusammengezählt. Die Siegerin steht fest.

Gespannt betreten die Kinder, die laut Lehrerin und Organisatorin Antje Potthast ohnehin alle Sieger sind, weil sie die besten Vorleser ihrer Schulen sind, wieder die Aula. Potthast verkündet „die herausragenden Sieger“. Bei den Drittklässlern gewinnt Ruth Le von der Wallschule, bei den Viertklässlern siegt Johanna Leeferink von der St.-Peter-Schule. „Es war ein enges Rennen“, sagt Potthast, die an alle Teilnehmer Urkunden und an die beiden Gewinnerinnen zusätzlich noch vom Schul-Förderverein gesponserte Buchgutscheine verteilt. - ts

Mehr zum Thema:

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

Im Jahr 1984 schoss der König nicht den Vogel ab

Im Jahr 1984 schoss der König nicht den Vogel ab

Pilotprojekt: Bargeldlos ins Gildefestzelt

Pilotprojekt: Bargeldlos ins Gildefestzelt

Kommentare