Schützenverein Brettorf blickt auf eine positive Entwicklung– auch im Jugendbereich

Sportliche Erfolge und gut besuchte Events

+
Der Vorsitzende Erwin Hirsch überreichte die Meisterschützenabzeichen an Edith Cording, Silke Zicht, Erika Albrecht und Alfons Mutke (v.l.).

Brettorf - Die Renovierung der Schießhalle (siehe oben stehenden Bericht), die gute Entwicklung der Jugendabteilung und sportliche Erfolge – auf ein ereignisreiches Jahr blickten die Brettorfer Schützen während ihrer Generalversammlung zurück. Der Vorsitzende Erwin Hirsch zeigte sich sehr zufrieden, vor allem mit dem Verlauf der Veranstaltungen. Er sprach von einer „Wahnsinnsbeteiligung“. Besonders hob er die traditionelle Riesenbäken-Freiluftfete, die inzwischen ein Selbstläufer sei, und das Schützenfest hervor. Für das diesjährige, das am 16. und 17. Juli gefeiert wird, haben die Vorbereitungen bereits begonnen.

Festausschuss-Sprecher Jörg Behm informierte darüber, dass sich das Team um eine andere Band kümmern muss, da sich die bisherige Tanzband „Face to Face“ aufgelöst habe. Nach zehn Jahren tritt Behm zudem „ins zweite Glied“ zurück. Er wird den Festausschuss zwar weiterhin unterstützen, aus privaten und beruflichen Gründen müsse er aber kürzer treten. Seinen Posten übernimmt Katrin Freese.

Bei den Mitgliederzahlen zeigt die Tendenz nach oben. Gut entwickelt habe sich auch der Jugendbereich. Einblicke gewährte hier Maren Thöle-Meyer, die das Amt der Jugendwartin zunächst kommissarisch inne hatte und während der Versammlung auf den Posten gewählt wurde. Ob beim Eröffnungsschießen, Schützenfest oder Heidepark-Besuch – die Resonanz war gut. So zählte beispielsweise der Wettbewerb um den Schwarzwaldpokal mit 25 Kindern und Jugendlichen fast doppelt so viele Teilnehmer wie im Vorjahr. Auch der Spielemarathon beim Kinderschützenfest, der unter dem Motto „Die ersten Brettorfer Ritterspiele“ stand, war ein Erfolg. 39 Kinder und Jugendliche hatten sich eingefunden.

„Wir sind zudem sehr um ein noch effizienteres Arbeiten bemüht“, sagte Thöle-Meyer. So wurden die kleinen Schießbücher durch ein digitales Verzeichnis ersetzt. In einem weiteren Schritt wünschen sich die Nachwuchsschützen eine zweite moderne Lichtpunktanlage für die unter Zwölfjährigen. Diese sei aufgrund der veralteten Anlage mehr als nötig. Vorgestellt wurde ebenfalls das neue Schützenjugend-Logo, das von dem Team der Jugendwarte selbst designt wurde. Zu diesem Anlass gibt es nun neue T-Shirts und Sweaterjacken in Schwarz.

Sportleiterin Edith Cording verwies auf gute Leistungen bei den Schießwettbewerben. Sowohl bei den Bezirks- und bei den Landesmeisterschaften als auch in der Kreisklasse seien die Sportschützen gut im Rennen. Fünf Mitglieder erhielten dementsprechend das Meisterschützenabzeichen vom Deutschen Schützenbund. Neben Cording selbst konnten sich Silke Zicht, Waltraud Fahrenkamp, Erika Albrecht und Alfons Mutke darüber freuen.

Einen kleinen Wermutstropfen bildete während der Versammlung die aktuelle Kassenlage. Denn das Jahr 2015 beendeten die Schützen mit einem Defizit von 4314 Euro. Diese Summe ist laut Kassenwartin Silke Zicht durch Neuanschaffungen (Gewehre, Elektronik) und besonders die Schießhallen-Renovierung zusammengekommen.

jb/ts

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei tote Touristen bei Seebeben auf griechischer Ägäisinsel

Zwei tote Touristen bei Seebeben auf griechischer Ägäisinsel

Deichbrand Festival: Gute Laune bei Flunkyball-Meisterschaft

Deichbrand Festival: Gute Laune bei Flunkyball-Meisterschaft

William und Kate im Maritimen Museum in Hamburg

William und Kate im Maritimen Museum in Hamburg

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Meistgelesene Artikel

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Kommentare