Hans-Werner Aschoff liest Texte beim „poetischen Frühstück“

Schüchterner Dichter mit Angst vor Corona

Las in der Diele: Hans-Werner Aschoff.
+
Las in der Diele: Hans-Werner Aschoff.
  • Dierk Rohdenburg
    vonDierk Rohdenburg
    schließen

Ostrittrum – Eigentlich war das „poetische Frühstück“ mit Hans-Werner Aschoff ja auf dem Hof Schweers in Ostrittrum unter der weitausladenden Linde auf dem Hof geplant. Diesem Vorhaben machte das Wetter jedoch einen Strich durch die Rechnung, sodass die rund 65 Gäste am Sonntagvormittag trocken in der Diele Platz nahmen. Der guten Stimmung tat das jedoch keinen Abbruch, denn Aschoffs kurze Texte treffen sehr humorvoll auf den Punkt und sorgen so schnell für Lacher. Zunächst genossen die Besucher – viele von ihnen waren aus Wildeshausen gekommen – ein reichhaltiges Frühstück, dann gab es Aschoffs Gedichte in drei Sequenzen. Die Veranstaltung stand unter dem Titel „Zuversichtliche Verzweiflungsgedichte im Prozess des Älterwerdens“, und ganz der Gegenwart gewidmet beschrieb Aschoff die Angst eines Schriftstellers, angesichts von Hustenanfällen an Corona erkrankt zu sein. Der todgeweihte Poet sucht im Gedicht seinen Hausarzt auf und erfährt, dass es sich „nur“ um Raucherhusten handelt – „Gott sei dank“.

Aschoff stellte Texte aus seinen bereits erschienenen zwei Büchern vor und aus einem Werk, das „Make Poetry“ heißen soll. „Ob es je erscheint, weiß ich nicht“, so der Autor, der sich selbst als „schüchternen Mann“ beschrieb. Nicht ganz ernst zu nehmen, denn der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung des Landkreises ist Öffentlichkeit gewohnt.  dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Verstappen überrascht Mercedes - Vettel motzt in Silverstone

Verstappen überrascht Mercedes - Vettel motzt in Silverstone

Fotostrecke: Werder-Sieg gegen Eintracht Braunschweig - Zurück im Wettkampfmodus

Fotostrecke: Werder-Sieg gegen Eintracht Braunschweig - Zurück im Wettkampfmodus

Beirut: Gewalt bei Protesten - Premier schlägt Neuwahlen vor

Beirut: Gewalt bei Protesten - Premier schlägt Neuwahlen vor

38,2 Grad am Samstag - und die Hitze bleibt

38,2 Grad am Samstag - und die Hitze bleibt

Meistgelesene Artikel

Viel Platz – und die Kinder stets im Blick

Viel Platz – und die Kinder stets im Blick

Brandursache schon geklärt

Brandursache schon geklärt

Coronakrise macht jungen Menschen bei der Jobsuche zu schaffen

Coronakrise macht jungen Menschen bei der Jobsuche zu schaffen

Coronavirus: Acht Fälle mehr in Großenkneten / 82 Personen in Quarantäne

Coronavirus: Acht Fälle mehr in Großenkneten / 82 Personen in Quarantäne

Kommentare