130 Besucher auf dem Hof Garms in Iserloy / Alle Tickets am ersten Tag ausverkauft

Scheunenkino startet in die Saison

Freiluftveranstaltung: Das Scheunenkino ist am Freitagabend in Iserloy in die neue Saison gestartet.
+
Freiluftveranstaltung: Das Scheunenkino ist am Freitagabend in Iserloy in die neue Saison gestartet.

Iserloy – Das Scheunenkino Dötlingen ist am Freitagabend als Open Air bei der Familie Garms in Iserloy in die Saison gestartet. Nach dem Motto „Ein Leben ohne Scheunenkino ist zwar möglich, aber sinnlos!“ freute sich das Veranstalterteam über großen Zulauf. „Mit der Open-Air-Veranstaltung sind wir auch ein Wetter-Risiko eingegangen“, sagte Michael Garms und erinnerte an die Veranstaltung vor einigen Jahren im Maisfeld, die einen besonders positiven Eindruck bei den Besuchern hinterlassen habe.

„Mit Corona ist schon alles kribbeliger“, offenbarte Garms seine Gefühle während der Planungsphase. „Wir möchten soweit wie möglich auf die Wünsche unserer Gäste eingehen und stellen die Stühle im Sinne der zusammengehörigen Personen mit Abstand auf.“ Ein Autokino wäre für Garms keine Alternative gewesen: „In Dötlingen geht es uns um den Gemeinschaftssinn. Zwar bin ich auch im Autokino gewesen, allerdings war es mir zu anonym.“

Insgesamt haben 13 Helfer für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt. Auf dem Gelände wurden die Besucher mit Kreidezeichnungen geleitet, und es gab diesmal Getränke in Flaschen.

Bei der ersten Veranstaltung hat sich das Scheunenkinoteam für den Film „Die Goldfische“ entschieden. „Wir möchten hier keine Blockbuster zeigen. Unsere Auswahl ist eher auf Komödien ausgerichtet und soll unterhalten“, erklärte Garms die Entscheidung für den Film. „Uns sind die Scheunenkino-Veranstaltungen wichtig, da wir in der Gemeinde etwas anbieten möchten und damit ein eigenes kulturelles Programm aufstellen.“

Für das „Mobile Kino Niedersachsen“ war es in diesem Jahr die zweite Veranstaltung unter freiem Himmel. Die Projektgruppe aus Oldenburg ist für ganz Niedersachsen aktiv und bietet die Technik sowie eine Filmauswahl an. Für Schulen, Vereine und Jugendpflegen ist auch die Vermittlung von Medienkompetenz ein Schwerpunkt.

„Im Vorverkauf waren die 130 Karten bereits am ersten Tag vergeben“, war Mitveranstalter Olaf Schachtschneider begeistert. Fast ebenso lang war auch die Warteliste, die ihn zu einem Wunsch bewegte: „Über euer Interesse freuen wir uns sehr. Wir haben allerdings auch einige Stornierungen bearbeiten müssen, da Nachbarn sich gegenseitig eingedeckt haben. Daher unsere Bitte: Sprecht euch vorher ab, wer die Karten bestellt.“ An dem Abend waren die Plätze komplett besetzt. „Unsere Scheune bietet bei einer normalen Bestuhlung Platz für 170 bis 180 Personen. Die 130 Scheunenkino-Besucher hätten wir mit dem Abstand allerdings nicht komplett unterbringen können“, erläuterte Garms Planungsgedanken, die zum Open Air führten.

„Wir möchten mit unserer Veranstaltung etwas Gutes tun“, betonte Schachtschneider und bat Jochen Wecker während der Eröffnung nach vorne an die Leinwand. Der Jugenddiakon der Gemeinde konnte sich darüber freuen, dass pro verkaufte Karte drei Euro an den Jugendbereich gehen. „Im September werden wir ein neues ,Haus der Generationen‘ in Neerstedt haben“, sagte er und ergänzte: „Nur wird unser neues Jugendzentrum in Neerstedt dann leer sein.“ Der Jugenddiakon hat bereits sehr konkrete Ideen vorgestellt, wie die Spende genau eingesetzt werden soll. „In unserem Jugendzentrum möchten wir große Tische für rund 22 Personen haben, an denen wir alle gemeinsam einen Platz finden.“

Garms und Schachtschneider haben der ersten Veranstaltung ein gutes Zeugnis ausgestellt und freuten sich über die disziplinierten Gäste: „Vielen Dank an euch für den sehr geordneten Ablauf.“ Das Scheunenkino-Team hat jährlich um die neun Filme gezeigt. Für alle wartenden Scheunenkino-Fans hatte Schachtschneider noch einen Lichtblick für die aktuelle Saison: „Alle, die sich in unserem Newsletter eingetragen haben, bekommen den nächsten Termin zuerst mitgeteilt. Zusätzlich werden wir die Termine an die Tageszeitungen geben.“

Und Schachtschneider ging noch weiter ins Detail: „Den nächsten Film werden wird Mitte August auf Hof Schweers in Ostrittrum zeigen.“

Von Tamino Büttner

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Erste Warnstreiks im öffentlichen Dienst begonnen

Erste Warnstreiks im öffentlichen Dienst begonnen

Budosportler zeigen ihr Können

Budosportler zeigen ihr Können

Tausende Tote, zweiter Lockdown: Corona-Hotspots weltweit

Tausende Tote, zweiter Lockdown: Corona-Hotspots weltweit

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos

Meistgelesene Artikel

A1 bei Wildeshausen wird ausgebaut - Planungen laufen 2021 an

A1 bei Wildeshausen wird ausgebaut - Planungen laufen 2021 an

A1 bei Wildeshausen wird ausgebaut - Planungen laufen 2021 an
Budosport-Akademie hat sich in Harpstedt etabliert

Budosport-Akademie hat sich in Harpstedt etabliert

Budosport-Akademie hat sich in Harpstedt etabliert
Inspiration fürs Restekochen: Junge Landfrauen laden ein

Inspiration fürs Restekochen: Junge Landfrauen laden ein

Inspiration fürs Restekochen: Junge Landfrauen laden ein
Blitzeranhänger bald wieder aktiv: Gerät nach Brandstiftung repariert

Blitzeranhänger bald wieder aktiv: Gerät nach Brandstiftung repariert

Blitzeranhänger bald wieder aktiv: Gerät nach Brandstiftung repariert

Kommentare