Rund 35 Aussteller präsentieren sich am Wochenende auf dem Kläner-Hof

Vierte Auflage der Dötlinger Kunst-Werk-Tage

+
Geben einen Vorgeschmack auf die vierten Dötlinger Kunst-Werk-Tage: Jürgen Wemken, Bärbel Purnhagen, Arnd Kläner, Norbert Wessels und Christiane Janzen (v.l.).

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Der Dötlinger Kläner-Hof soll sich am Wochenende wieder in ein Eldorado für Fans von hochwertigem Kunsthandwerk verwandeln. Bereits zum vierten Mal stehen dann die Kunst-Werk-Tage auf dem Programm, die vom gleichnamigen Verein ausgerichtet werden und in den Vorjahren stets weit mehr als 1000 Besucher an den Rittrumer Kirchweg lockten. Rund 35 Aussteller sollen auch diesmal wieder für Vielfalt sorgen. Zudem gibt es leckere Köstlichkeiten und Musik.

„Wir setzen erneut auf Qualität statt Quantität. Schließlich wollen wir den Besuchern etwas Besonderes präsentieren“, sagen Norbert Wessels und Arnd Kläner. Während Letzterer mit seinem Team für den kulinarischen Part verantwortlich zeichnet und unter anderem Cocktails, Kuchen, Waffeln sowie warme Speisen, auch für Vegetarier, vorhält, hat sich Wessels um die Zusammenstellung der Künstler und Kunsthandwerker gekümmert. Aus so ziemlich jedem Bereich – von der Malerei über die Seifensiederei bis hin zur Drechslerei – konnte er Aussteller gewinnen.

„Elf von ihnen sind erstmals dabei“, berichtet er. Denn der Verein wolle auch Gästen, die zum wiederholten Male die Kunst-Werk-Tage besuchen, etwas Neues bieten. Die Aussteller kommen nicht nur aus der Region, sondern reisen ebenso aus Hamburg, Marburg und Dortmund an. Einige von ihnen möchten auch vor Ort arbeiten, sich dabei von den Besuchern über die Schultern schauen lassen und mit ihnen ins Gespräch kommen. So wird beispielsweise Bärbel Purnhagen Staffelei, Pinsel und Farben auspacken. Sie gehört schon zu den „alten Hasen“ der Kunst-Werk-Tage und lobt das Flair. Dass in Dötlingen ein besonderes Ambiente herrscht, kann der aus Rastede kommende Wessels nur bestätigen. „Kaum hat man den Hof hier betreten, fühlt man sich entschleunigt – selbst, wenn viel los ist“, meint er. Die Gäste verweilten dementsprechend auch länger und schauten sich stets interessiert an den Ständen um.

Diese werden nicht nur im Außenbereich errichtet, sondern auch im ehemaligen Stall. Neben Fotogrußkarten, Mode, Kräutern und Tee können die Besucher auch Schmuck, Mode, Gürteltaschen, Keramik, Sandkunst im Glas sowie Kosmetik aus Olivenöl entdecken. Die Wildeshauser Goldschmiedin Christiane Janzen bringt ihre Werkbank mit und wird Interessierten zeigen, wie Ringe, Ketten und andere Schmuckstücke entstehen. Nina Purnhagen, die „frechen Filz“ präsentiert, wird ebenso vor Ort aktiv sein wie Wolfgang Jansen der Schreibgeräte drechselt. Räucherwerk, Holzobjekte, Buchbindearbeiten und Lichtobjekte, die Gitta Martens und Frank Plock als einzige Aussteller aus der Gemeinde zeigen, runden das Angebot ab.

Die Duos „Amrhán“ (Harfe und Gesang) sowie „SoRo“ (Gitarre, Flöten, Gesang) werden die Veranstaltung musikalisch untermalen und dabei ab und an den Standort auf dem Hof wechseln.

Geöffnet sind die Kunst-Werk-Tage am Sonnabend, 22. August, von 13 bis 18 Uhr sowie am Sonntag, 23. August, von 10.30 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Den Flyer mit einer Übersicht der Aussteller gibt es im Internet.

www.doetlinger-kunst-werk-tage.de

Mehr zum Thema:

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

New Model Army im Aladin

New Model Army im Aladin

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare