Iserloyer Straße in Aschenstedt gesperrt

Von Zug erfasst: 56-Jähriger stirbt

+
Rettungshubschrauber und -wagen eilten an die Unfallstelle.

Aschenstedt - Ein 56-jähriger Aschenstedter ist bei einem Unfall auf dem Bahnübergang an der Iserloyer Straße in Aschenstedt gestorben.

Der Mann war um 12.55 Uhr mit seinem Auto von einer längeren Grundstückseinfahrt auf den Übergang gefahren, wo er vom Zug der Nordwestbahn erfasst wurde. 

Das Auto wurde von einer Nordwestbahn erfasst.

Die Feuerwehr befreite den Verletzten aus dem völlig zerstörten Fahrzeug. Rettungswagen und -hubschrauber rückten an. Den Rettungskräften gelang es nicht, den Mann zu stabilisieren. Er verstarb noch am Unfallort.

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

 © Mediengruppe Kreiszeitung / Tanja Schneider
 © Mediengruppe Kreiszeitung / Tanja Schneider
 © Mediengruppe Kreiszeitung / Tanja Schneider
 © Medie ngruppe Kreiszeitung / Tanja Schneider
 © Mediengruppe Kreiszeitung / Tanja Schneider
 © Mediengruppe Kreiszeitung / Tanja Schneider
 © Mediengruppe Kreiszeitung / Tanja Schneider
 © Mediengruppe Kreiszeitung / Tanja Schneider
 © Mediengruppe Kreiszeitung / Tanja Schneider
 © Mediengruppe Kreiszeitung / Tanja Schneider
 © Mediengruppe Kreiszeitung / Tanja Schneider

Die Iserloyer Straße ist noch gesperrt. Die Bahnstrecke wird über mehrere Stunden gesperrt. 30 Insassen konnten den Zug unbeschadet verlassen und wurden mit Hilfe von Busse an ihre Zielorte gebracht.

An der Bahn ist ein Schaden in Höhe von etwa 150.000 Euro entstanden.

ts

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Was bei Motorradhelmen zu beachten ist

Was bei Motorradhelmen zu beachten ist

Was Freie Alternativschulen anders machen

Was Freie Alternativschulen anders machen

US-Politik ringt um Kompromiss in der Flüchtlingspolitik

US-Politik ringt um Kompromiss in der Flüchtlingspolitik

Merkel besucht Schule für Flüchtlinge in Beirut

Merkel besucht Schule für Flüchtlinge in Beirut

Meistgelesene Artikel

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

„Abikropolis“: Abistreich am Wildeshauser Gymnasium 

„Abikropolis“: Abistreich am Wildeshauser Gymnasium 

Bundeswehr bezieht Quartier in Neerstedt

Bundeswehr bezieht Quartier in Neerstedt

Erschreckende Bilanz der Geschwindigkeitskontrollwoche im Landkreis

Erschreckende Bilanz der Geschwindigkeitskontrollwoche im Landkreis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.