Neues zum Saisonstart/Alte Fahrgeschäfte abgebaut/Babys bei Mini-Schweinen

Von wegen Winterruhe – im Wildpark wird geschuftet

+
Neugierig beobachten die Fischotter die Arbeiten im Park.

Ostrittrum - Von Tanja Schneider. Wer glaubt, im Wild- und Freizeitpark Ostrittrum gehe es während der Winterpause ruhig zu, der irrt. Nur die wenigsten Tiere machen derzeit Winterschlaf. Die meisten sind agil, und die Mini-Schweine haben der Betreiber-Familie Riesmeier im Dezember sogar Nachwuchs beschert. Zudem sind die Vorbereitungen für die kommende Saison in vollem Gang. An einer neuen Homepage sowie einem neuen Parkplan wird ebenso gearbeitet wie an weiteren Attraktionen.

„Die Besucher dürfen sich auf jeden Fall auf Neuheiten freuen“, sagt Tanja Riesmeier. Über die Details schweigt sie sich noch aus. Nur so viel: Es wird unter anderem zwei neue Spielgeräte geben. Und wer den Park kennt, der weiß, dass es sich dabei nicht um „normale“ Schaukeln oder ähnliches handeln wird.

Getrennt haben sich die Betreiber hingegen von drei rund 20 Jahre alten Fahrgeschäften. Die Bootsrutsche „Nautic Jet“ wurde ebenso abgebaut und verschrottet wie „Luna Loop“ und die kleine Schiffschaukel „Komet“. „Sie waren einfach in die Jahre gekommen“, begründet Riesmeier. Mit dem Wegfall der Fahrgeschäfte möchten die Betreiber den Fokus nun weiter verstärkt auf den Wildpark legen. Auf dem rund 18 Hektar großen Areal leben mehr als 500 Tierarten, darunter Esel, Strauße und Ziegen. Gerade gestern ist eine neue Marderhündin eingezogen, die am Nachmittag bereits neugierig ihr Gehege erkundete. Für eine schöne Bescherung haben zudem die Mini-Schweine gesorgt. Nach dem Wurf im Sommer gab es nun noch einmal Nachwuchs. Sechs Winzlinge – mal in Schwarz mit „weißen Socken“, mal gepunktet – flitzen durchs Gehege. Auch die Fischotter sind äußerst aktiv. Vom Zaun aus beobachten sie laut rufend die Arbeiten im Park, machen immer wieder Männchen.

Andere Tiere ziehen sich bei niedrigen Temperaturen, Schnee oder Regen lieber in den Stall zurück. „In einigen haben wir Wärmelampen und mehr Einstreu“, berichtet Riesmeier. Das wissen die „Lachenden Hänse“ ebenso zu schätzen wie die Nandus und Emus. Besonders bei Glatteis halten sich die langbeinigen Tiere lieber im Stall auf. „Ein besonderes Augenmerk haben wir auf die Alpakas. Sie sollten nicht allzu nass werden, denn das dicke Fell trocknet schlecht“, weiß Riesmeier. Damit sich die Tiere keine Erkältung holen, wird das Regenradar stets beobachtet. Hart im Nehmen sind hingegen die Affen. „Wir haben es ihnen schon gemütlich gemacht, aber sie haben einfach keinen Bock auf Stall“, erzählt die Ostrittrumerin.

Jetzt im Winter gibt es spezielles Futter für die Parkbewohner. „Runkeln sind ein super Energielieferant. Zudem füttern wir Kastanien“, informiert sie. Diese bringen die Gäste im Herbst ebenso wie Fallobst und Eicheln. „Und legt man die Kastanien in Salzwasser ein, halten sie den ganzen Winter.“ Nach Weihnachten gab es zudem einen ganz besonderen Leckerbissen. „Wir haben echt viele Tannenbäume aus der Region bekommen, an denen die Tiere mit Freude knabbern“, so Riesmeier. Bei Minustemperaturen sind zusätzliche Gänge zu den Gehegen angesagt. „Wir müssen dann an den Trinkstätten das Wasser tauschen, damit es nicht friert.“

Zwei Tierarten interessiert dies herzlich wenig. Die Schildkröten halten momentan in Maurerkübeln Winterschlaf, und auch die Kois ruhen am Grund des Tretbootsees. „Wenn sie hochkommen, weiß ich: Jetzt startet die Saison richtig“, meint Riesmeier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Frühshoppen in Schwarme

Frühshoppen in Schwarme

Kinder aus Gomel in Wöpse

Kinder aus Gomel in Wöpse

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Kommentare