Größere Projekte in der Pipeline

Neerstedter Schulförderverein gibt grünes Licht für Anschaffungen

+
Haben die Aktivitäten und Finanzen des Neerstedter Schulfördervereins fest im Blick: Daniela Vosteen, Christiana Dölemeyer, Marlies Meinen, Yvonne Lüschen sowie Jürgen Möhle (von links).

Neerstedt - Um in naher Zukunft größere Vorhaben realisieren zu können, möchte der Förderverein der Grund- und Sprachheilschule Neerstedt sparen und auf weitere Sonderzahlungen bei der Tilgung des Kredits für die Photovoltaikanlage verzichten.

„Denn auch ohne diese werden wir das Darlehen in vier Jahren beglichen haben“, berichtete Daniela Vosteen vom Vorstandsteam am Dienstagabend während der Jahreshauptversammlung. Mit der Photovoltaikanlage erwirtschaftet der Verein regelmäßig einen kleinen Gewinn, den er aus steuerrechtlichen Gründen aber zeitnah wieder in den gemeinnützigen Zweck investieren muss. Einfach nur sparen, funktioniert also nicht. „Wir dürfen aber Projektrücklagen bilden“, informierte Vosteen. Diese Idee stieß auf allgemeine Zustimmung. Auf diese Weise ließen sich Vorhaben wie die Projektwoche „Trommelzauber“ finanzieren.

Unabhängig davon möchte der Förderverein in diesem Jahr wieder eine ganze Reihe an Wünschen erfüllen. Und so spendiert er Gelder für einen Schulbollerwagen, Bistrotische samt Hussen, Bücher, das gesunde Frühstück und den Selbstverteidigungskursus der Viertklässler. Zudem gewährten die Mitglieder 1000 Euro für einen Bodenkoffer. „Normalerweise kostet er 6000 Euro. Es gibt aber ein tolles Angebot der Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburg“, erzählte Grundschulleiterin Andrea Selke, die die Anschaffung angeregt und den Bodenkoffer schon zusammen mit anderen Einrichtungsleitern getestet hatte. Er beinhaltet unter anderem ein USB-Mikroskop, Becherlupen und Sandproben, mit denen sich der Boden erforschen lässt. Auch bei den Brückenjahrtagen könnte der Koffer zum Einsatz kommen. Laut Selke haben aus dem Landkreis Oldenburg vier Grundschulen, zehn Kindergärten und das Regionale Umweltbildungszentrum konkretes Interesse.

Ruheraumfrage hat sich erledigt

Auf der Wunschliste der Schulen stehen ferner ein Erste-Hilfe-Kursus für die Drittklässler sowie die Installation von Sonnenschirmhalterungen auf dem Gelände. In beiden Fällen sollen die Möglichkeiten geprüft werden. Die Ruheraumfrage hat sich indes erledigt. Denn das dafür angedachte Zimmer nutzt seit Mitte Oktober Schulsozialarbeiterin Anemone Schlüter, die dienstags, donnerstags und freitags in Neerstedt sowie montags und mittwochs an der Dötlinger Grundschule tätig ist. „Sie kommt bei den Schülern gut an“, bestätigten anwesende Eltern. Sie hilft nicht nur bei Kummer, sondern spielt, bastelt und musiziert mit den Kindern.

Gerne hätten die Neerstedter Schulen auch einen FSJler (Freiwilliges Soziales Jahr), der beispielsweise beim Sportunterricht oder der aktiven Pausengestaltung mitwirken könnte. „Da wir ihn aber nur vormittags beschäftigen können, brauchen wir für nachmittags einen Partner“, erläuterte Selke. Wie Vosteen bestätigte, gab es bereits Gespräche mit dem TV Neerstedt. Die Schulleitung soll auch noch das Interesse des Kindergartens abfragen. Selke möchte zudem beim Sportbund vorfühlen, ob es die Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung der Pony-AG gibt. Diese pausiert derzeit aufgrund der Kosten.

Der Förderverein, der derzeit 94 Mitglieder zählt, sprach sich am Dienstag zudem für eine Reinigung der Photovoltaikanlage sowie eine Satzungsänderung aus. Letztere wird aufgrund der Namensänderung der Sprachheilschule in Förderschule Sprache notwendig. Daneben sollen Vorstandswahlen nur noch alle drei Jahre erfolgen. 

ts

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Berlin will Mieten auf knapp acht Euro begrenzen

Berlin will Mieten auf knapp acht Euro begrenzen

Gute Laune zu Wasser und Land: Verwell feiert eine Pool-Party

Gute Laune zu Wasser und Land: Verwell feiert eine Pool-Party

Party-Samstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Party-Samstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Kommersabend in Kirchwalsede

Kommersabend in Kirchwalsede

Meistgelesene Artikel

Fahrradstation kommt in Fahrt

Fahrradstation kommt in Fahrt

Teilweise eingestürzt: Haus von 1897 soll einem Neubau weichen

Teilweise eingestürzt: Haus von 1897 soll einem Neubau weichen

Schüchterne Welpen suchen ein Zuhause

Schüchterne Welpen suchen ein Zuhause

Auto prallt gegen Baum: Fahrer stirbt noch am Unfallort

Auto prallt gegen Baum: Fahrer stirbt noch am Unfallort

Kommentare