Neerstedter Apotheke bietet Corona-Schnelltests an

Schnelle Gewissheit über eine Coronavirus-Infektion wollen Apothekerin Margret Müller (Mitte) und ihre Mitarbeiterinnen Annika Spille (l.) sowie Anke Barthel geben.
+
Schnelle Gewissheit über eine Coronavirus-Infektion wollen Apothekerin Margret Müller (Mitte) und ihre Mitarbeiterinnen Annika Spille (l.) sowie Anke Barthel geben.

Möglichst viele Tests sollen die Ausbreitung des Erregers Sars-CoV-2 sichtbar machen und eine Ausbreitung der Infektion verhindern. Seit Kurzem ist es deshalb unter anderem Apotheken erlaubt, Schnelltests auszuführen. Das ist nun auch in Neerstedt möglich.

Neerstedt – Wer sich auf eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus testen lassen will, hat nun eine neue Option: Die Geest-Apotheke in Neerstedt bietet diesen Service seit Kurzem an. Möglich ist das aufgrund einer Änderung der bundesweit geltenden Testverordnung (siehe Infokasten). Allerdings sind in der Apotheke ausschließlich die sogenannten Schnelltests erlaubt.

Margret Müller, Inhaberin der Geest-Apotheke, hat sich zu dem Schritt entschlossen, um die Labore zu entlasten. Die PoC-Antigen-Tests müssen nicht eingesendet werden, sondern zeigen bereits nach 15 bis 30 Minuten ein Ergebnis an, ähnlich wie ein Schwangerschaftstest. Sie können zum Beispiel vor dem Besuch in einer Altenpflegeeinrichtung sinnvoll sein. Sollte das Ergebnis positiv ausfallen, muss es jedoch durch einen PCR-Test bestätigt werden.

Die Nachfrage sei bereits jetzt groß: „Es ist mehr, als wir gedacht haben“, sagt Müller. Zweimal pro Woche, am Dienstag- und Freitagabend ab 19 Uhr, bietet sie die Abstriche an. In Ausnahmefällen sei es auch möglich, einen anderen Termin zu vereinbaren. Die späte Uhrzeit soll Kontakte während der Öffnungszeiten verhindern. Um Warteschlangen zu vermeiden, ist außerdem eine telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 04432/94233 Pflicht.

Bei Durchzug und in voller Schutzmontur nehme sie die Abstriche dann im Verkaufsraum ab, erklärt Müller das Prozedere. Pro Test berechnet sie 29,50 Euro, die möglichst bar bezahlt werden sollen. In einer Schulung bei einem Arzt habe sie die nötigen Kenntnisse erworben, erklärt sie. Sie sei die einzige aus der Geest-Apotheke, die die Abstriche ausführe.

Niedrigschwellige Testoption

Sie habe sich auch deshalb entschieden, Schnelltests anzubieten, weil sie den Bedürfnissen ihrer Kundschaft möglichst entgegenkommen wolle. Derzeit nutzten sie jedoch vor allem Menschen aus der Umgebung und weniger aus Neerstedt direkt, berichtet Müller: „Das spricht sich rum.“ Für einige sei möglicherweise auch entscheidend, dass der Test in der Apotheke ein eher niedrigschwelliges Angebot sei.

Zeitlich befristet sind die Schnelltestungen in Neerstedt der Apothekerin zufolge übrigens nicht. „Wir testen, solange Bedarf ist.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis: Zwei weitere Tote

Corona im Landkreis: Zwei weitere Tote

Corona im Landkreis: Zwei weitere Tote
Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause ��

Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause 🦌

Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause 🦌

Kommentare