Von nasser Fahrbahn abgekommen

Feuerwehr befreit 32-Jährige und Kind

+
Die Feuerwehr Neerstedt befreite die Fahrerin aus der Gemeinde Dötlingen mit hydraulischem Gerät.

Neerstedt - Nach einem Unfall auf dem Schinkenweg nahe der Müllumschlagstation musste die Feuerwehr Neerstedt am Mittwoch gegen 16.15 Uhr eine 32-jährige Autofahrerin aus der Gemeinde Dötlingen und einen ebenfalls im Fahrzeug befindlichen Jungen befreien. Wie die Polizei mitteilt, war die Frau auf nasser Straße mit ihrem Auto nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen hatte sich daraufhin überschlagen und war auf einer Weide auf der Beifahrerseite liegend zum Stehen gekommen.

Während das Kind zügig durch ein zerbrochenes Seitenfenster  befreit werden konnte, musste die Feuerwehr zur Rettung der Fahrerin hydraulisches Gerät einsetzen. Mithilfe eines Spreizers schufen sie einen Zugang über den Kofferraum, um die Frau aus dem Auto zu holen.  Weiterhin öffnete die Feuerwehr die Motorhaube mit schwerem Gerät, um die Batterie abzuklemmen. Neben den 14 Einsatzkräften waren auch ein  „First Responder“, ein ausgebildeter Ersthelfer aus Sandhatten, sowie der Rettungsdienst vor Ort. Der Junge erhielt zum Trost von der Feuerwehr einen speziell für diesen Zweck mitgeführten Teddybären.

Laut Polizei entstand am Fahrzeug und an der Weide ein Gesamtschaden von rund 5200 Euro.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare