Nachwuchs punktet im Parcours

Etwa 60 Dressur- und Springreiter beim Cup-Termin  am Start

+
In der A-Dressur sicherte sich Hella-Sophia Gabbert den zweiten Platz. Zudem testete sie ihr Können beim 60-Zentimeter-Springen.

Dötlingen – Eine Mischung aus Gelassenheit, Ehrgeiz und familiärer Stimmung herrschte am Sonntag auf dem Hof Aschenbeck. Dort richtete die Waldreitschule Dötlingen den zweiten Termin der Cup-Serie des Kreisreiterverbandes Oldenburg aus. Mit rund 60 Teilnehmern und ähnlich vielen Pferden aus knapp zehn Vereinen der Region war die Resonanz zwar etwas geringer als zum Auftakt der Turnier-Reihe Anfang Dezember auf der Anlage des Reitclubs „Frei Tempo“ Kirchhatten. Isabell Eilers vom Kreisreiterverband zeigte sich dennoch zufrieden. „Die Starterfüllung ist gut und liegt bei einigen Prüfungen nahe der 100-Prozent-Marke“, berichtete sie.

Besonders am Vormittag, als die Dressurreiter die Halle eroberten, waren auch die Zuschauerränge voll. „Viele Teilnehmer haben ihre Eltern, Freunde sowie Oma und Opa mitgebracht“, erzählte Eilers. Auch ehemalige Cup-Reiter, die mittlerweile zu alt für das Nachwuchsturnier sind, kämen noch gerne zum Zuschauen. Die Mitglieder der Waldreitschule sorgten für die Verpflegung – und so kam in der Reiterklause schnell ein gemütliches Ambiente auf.

Gut war die Stimmung aber auch in der Halle. Die vielen Helfer sorgten für einen reibungslosen Umbau. Schließlich galt es für die Springwettbewerbe einen Parcours zu errichten. Auf diesem trugen nach der Mittagspause Interessierte das 60-Zentimeter-Springen als Einlaufprüfung aus. Punkte gab es dabei nicht, „nur“ Tipps einer Jury – und diese war sich einig: „Hier wird richtig gut geritten. Diese Prüfung können wir eigentlich wegfallen lassen.“ Von „toll in der Bewegung“ bis hin zu „schöner ausbalancierter Sitz“ reichten die lobenden Worte.

Um Punkte und damit auch Zähler für die Gesamtwertung ging es hingegen beim Dressur- sowie Springreiter-Wettbewerb und den Dressur- sowie Stilspring-Prüfungen in den Klassen E und A. Ganz stark präsentierten sich auch an diesem Wettbewerbstag Feline Schierhold vom RV Hoeven sowie Lena Timmermann von der RUFS Oldenburg. Letztere hatte schon in Kirchatten das E-Stilspringen gewonnen und konnte sich nun jeweils den zweiten Platz beim E- sowie A-Stilspringen sichern. In der Klasse A war nur Schierhold besser, die schon in Kirchhatten ganz oben auf dem Treppchen gestanden hatte. Zudem holte sie in Dötlingen auf „Mary Poppins 69“ den Sieg in der E-Dressur.

Ihre guten Leistungen bestätigten auch Lena Materne vom RV Hoeven sowie Janne Hodes vom RV Reinershof Kleinenkneten. Hatten sie im Dressurreiter-Wettbewerb Anfang Dezember die Plätze eins und zwei belegt, waren es nun der zweite und dritte Rang. Während sich Lily Warren (RUFS Oldenburg) mit zwei dritten und einem vierten Platz wieder sehr solide präsentierte, konnte Justin Brammer (RC Frei Tempo Kirchhatten) seine Leistung deutlich steigern. Bei seinem Heimspiel war er an Platzierungen vorbeigeritten, in Dötlingen siegte er im E-Stilspringen und holte im A-Stilspringen den dritten Platz.

Folgende Reiter konnten sich während des zweiten Cup-Termins des Kreisreiterverbandes platzieren und Punkte für das Gesamtergebnis sammeln:

Dressurreiter-Wettbewerb: 

1. Claas Willms (RV Hoeven) auf „Calenbergs Darling“, 2. Lena Materne (RV Hoeven) auf „Nemo Beh“, 3. Janne Hodes (RV Reinershof Kleinenkneten) auf „King“, 4. Theike Kolb (RFV Benthullen) auf „Arida-N“, 5. Tabea Marlene Rakow (RFV Benthullen) auf „Bonito 223“, 6. Merle Schwarting (RC Frei Tempo Kirchhatten) auf „Ravero“ und Anna Pacotto (RFV Benthullen) auf „Wölkchen 14“, 8. Emma Wray (RC Frei Tempo Kirchhatten) auf „Best Regards“ und Louisa Rüter (RFV Benthullen) auf „Lotte 692“, 10. Kevin Klatte (RV Hoeven) auf „Mondschein 25“, Marit Biebert (RC Frei Tempo Kirchhatten) auf „Ravero“ und Luna Noelle (RUFS Oldenburg) auf „Rufus“;

Dressur-Wettbewerb, Klasse E: 

1. Feline Schierhold (RV Hoeven) auf „Mary Poppins 69“, 2. Jolina Marie Willms (RV Hoeven) auf „Dana Dee 2“, 3. Merle Welter (RUFV Großenkneten) auf „Waldbeere“, 4. Lily Warren (RUFS Oldenburg) auf „Doug‘s Proud Dancer“, 5. Marta Klawonn (RC Frei Tempo Kirchhatten) auf „Sparrow“; 

Dressur-Wettbewerb, Klasse A: 

1. Katja Schmidt (RV Reinershof Kleinenkneten) auf „Let‘s Jump“, 2. Hella-Sophie Gabbert (RUFS Oldenburg) auf „Golum“, 3. Lily Warren (RUFS Oldenburg) auf „Doug‘s Proud Dancer“, 4. Sarah Vogel (RC Frei Tempo Kirchhatten) auf „Odin“; 

Springreiter-Wettbewerb: 

1. Hannah Pamporis (RC Frei Tempo Kirchhatten) auf „Eileen 81“, 2. Kevin Klatte (RV Hoeven) auf „Mondschein 25“, 3. Anna-Sophia Ahlers (RV Reinershof Kleinenkneten) auf „Braaklander Nebraska“ und Alia Vanessa Weyhausen (RV Hoeven) auf „Caillou 50“; 

Stilspring-Wettbewerb, Klasse E: 

1. Justin Brammer (RC Frei Tempo Kirchhatten) auf „Lorelei 90“, 2. Lena Timmermann (RUFS Oldenburg) auf „Cassiopaya 9“, 3. Lily Warren (RUFS Oldenburg) auf „Doug‘s Proud Dancer“, 4. Lena-Marie Eiser (RUFS Oldenburg) auf „Elza“, Stilspring-Wettbewerb, Klasse A: 1. Feline Schierhold (RV Hoeven) auf „Mary Poppins 69“, 2. Lena Timmermann (RUFS Oldenburg) auf „Cassiopaya 9“, 3. Justin Brammer (RC Frei Tempo Kirchhatten) auf „Lorelei 90“, 4. Clara Ganse (RUFS Oldenburg) auf „Tamino“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?

Meistgelesene Artikel

Bauschutt unter dem Parkplatz

Bauschutt unter dem Parkplatz

Herbstwetter begleitet Weihnachtsmarkt

Herbstwetter begleitet Weihnachtsmarkt

Klaus Stark in der Rolle der Fortuna

Klaus Stark in der Rolle der Fortuna

„Ihr seid eine Risikogruppe“

„Ihr seid eine Risikogruppe“

Kommentare