Schutzmaßnahmen und neue Hinweistafeln

Trotz Corona: Nabu war 2020 viel aktiv

Einen Uhukasten brachte die Nabu-Ortsgruppe im Januar 2020 an.
+
Einen Uhukasten brachte die Nabu-Ortsgruppe im Januar 2020 an.

Dötlingen – Nisthilfen für Vögel, der Schutz von Bäumen und Biotopen sowie mehr Informationen für Interessierte sind Resultate des Engagements des Nabu Wildeshausen-Dötlingen im vergangenen Jahr. Nicht nur in der Kreisstadt, sondern auch in der Gemeinde Dötlingen habe es 2020 einige Betätigungsfelder gegeben, berichten Marianne Bernhard-Beeskow und Wolfgang Pohl.

Die Naturschutzgruppe betreue insgesamt mehrere hundert Nisthilfen für Vögel und Fledermäuse. 2020 seien ein Uhukasten sowie zwei Greifvogelansitze im Dötlinger Dorfgarten entstanden. Außerdem seien an der bereits seit knapp vier Jahren existierenden Trauerschnäppermeile am Jade-Wanderweg in Dötlingen einige Hinweisschilder installiert worden, teilt Pohl mit. Auf ihnen seien Informationen über das experimentelle Projekt der Nabu-Ortsgruppe zu finden. „Diese innovative Anordnung von Nisthilfen stößt inzwischen auch überregional auf Interesse, so zum Beispiel bei Karsten Behr, dem Geschäftsführer der niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung anlässlich eines Besuchs, den er unserer Nabu-Gruppe im Juli abstattete“, berichtet Sprecher Pohl.

Interesse habe inzwischen auch der Artenschutzturm beim Neerstedter Rathaus geweckt, der bereits Anfang 2019 errichtet worden war. „Die Anlage ist besser angenommen worden als zunächst gedacht“, freut sich Bernhard-Beeskow. Das habe eine Kartierung im Herbst ergeben. Nun wünschen sich die Aktiven eine Beschilderung des Turms, um die Menschen zu informieren.

Weiterhin Maßnahmen gegen Springkraut

Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie hat die Nabu-Ortsgruppe sich auch im vergangenen Jahr um die Flächen im und beim Poggenpohlsmoor in Dötlingen kümmern können, die seit 2018 der Nabu-Stiftung Oldenburgisches Naturerbe gehören. Ziel der regelmäßigen Arbeitseinsätze im Sommer sei es, das sich ausbreitende Drüsige Springkraut zu entfernen, erläutert Pohl. Diese Pflanze gelte als unerwünschter „Einwanderer“, der heimische Pflanzen verdränge, wenn nicht eingegriffen werde. Die Arbeiten im Naturschutzgebiet seien von der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Oldenburg genehmigt.

Nicht zuletzt hat das geplante Gewerbegebiet Wildeshausen-Nord in Hockensberg 2020 die Ortsgruppe beschäftigt. Dabei steht für den Nabu unter anderem der Erhalt der Buchenreihe an der Iserloyer Straße im Fokus. Der Niedersächsische Heimatverein hatte diese zur „Allee des Monats Mai 2020“ gekürt. Ein gewisser Erfolg sei gerichtlich erzielt worden: „Ein Eilantrag des Nabu Niedersachsen wurde vom Oberverwaltungsgericht Lüneburg immerhin so beschieden, dass bis zu einem gerichtlichen Entscheid über mehrere anhängige Klagen gegen den Bebauungsplan keine irreversiblen Eingriffe in den Altbuchen-Bestand vorgenommen werden dürfen“, berichtet Pohl.

Hinweise und Erklärungen zur Dötlinger Trauerschnäppermeile gibt es seit April.

Auch Naju soll sich Gewässern annehmen

Bernhard-Beeskow fügt an, dass von ersten Arbeiten auf dem Areal im Dezember geschützte Schneeglöckchen sowie Stechpalmen betroffen gewesen seien. Sie befürchtet des Weiteren, dass sich Stark-regen auf dem in Zukunft großflächig versiegelten Areal nachteilig auf den nahen Altonaer Mühlbach auswirken könnte, der in diesem Bereich bald ein Naturschutzgebiet werden könnte.

Für 2021 will der Nabu die Gewässer stärker in den Blick nehmen. Ob Randstreifen oder Wassermanagement im Allgemeinen – „das ist ein übergeordnetes Thema für uns“, betont Bernhard-Beeskow. Sie hofft, eine Kooperation mit ansässigen Jägern, zum Beispiel in Ostrittrum, schließen zu können. Dem Nabu geht es um den Erhalt von Schlatts, aber auch grundsätzlich um den Gewässerschutz im mittleren Hunteraum. Das soll auch für die Naturschutzjugend (Naju) ein Thema werden.  

Kontakt

Infos zum Nabu Wildeshausen-Dötlingen gibt es im Internet unter www.nabu-doewi.de. Die monatlichen Treffen fallen derzeit aufgrund der Pandemie aus.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fünf wirklich außergewöhnliche Erlebnistouren

Fünf wirklich außergewöhnliche Erlebnistouren

Dominikanische Republik: Der bunte Hund von Cabarete

Dominikanische Republik: Der bunte Hund von Cabarete

So fährt es sich im Ford Mach-E

So fährt es sich im Ford Mach-E

Desserts mit Gemüse zubereiten

Desserts mit Gemüse zubereiten

Meistgelesene Artikel

„Gaunerzinken“ in der Gemeinde Dötlingen?

„Gaunerzinken“ in der Gemeinde Dötlingen?

„Gaunerzinken“ in der Gemeinde Dötlingen?
Pakete aus Harpstedt mit Ware kommen leer bei Kunden an

Pakete aus Harpstedt mit Ware kommen leer bei Kunden an

Pakete aus Harpstedt mit Ware kommen leer bei Kunden an
Schlachtbetrieb widerspricht der Stadt

Schlachtbetrieb widerspricht der Stadt

Schlachtbetrieb widerspricht der Stadt

Kommentare