In Dötlingen

Mercedes steht in Flammen

+

Dötlingen - Ein mit Gas betriebener Mercedes ist am Donnerstag um 21.34 Uhr auf der Kirchhatter Straße kurz hinter dem Neerstedter Ortsausgang in Flammen aufgegangen.

Als die alarmierte Ortsfeuerwehr eintraf, stand das Auto bereits in Vollbrand. Die beiden Insassen hatten sich rechtzeitig aus dem Wagen retten können. Zwei Trupps unter Atemschutz brachten das Feuer schnell unter Kontrolle. Das Gas aus dem Fahrzeugtank strömte währenddessen durch das dafür vorgesehene Überdruckventil aus. 

Wie Feuerwehrpressewart Jannis Wilgen berichtet, mussten die Einsatzkräfte im Zuge der Nachlöscharbeiten die Motorhaube mit hydraulischem Rettungsgerät öffnen. Mit einer Wärmebildkamera suchten sie das Fahrzeug auf letzte Brandnester hin ab. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet. 

Insgesamt rückten 23 Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen an die Kirchhatter Straße aus. Der Schaden wurde von der Polizei auf 3500 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

Meistgelesene Artikel

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

2.876 Schwarzröcke marschieren aus: Kompanie Westertor mit mehr als 1.000 Mann

Neuer Aldi-Markt soll bis zum Sommer 2019 stehen

Neuer Aldi-Markt soll bis zum Sommer 2019 stehen

„Schön, wenn man der Stadt etwas zurückgeben kann“

„Schön, wenn man der Stadt etwas zurückgeben kann“

Neuer Bürgerschützenkönig: Jan Windhorst lässt das III. Rott erneut jubeln

Neuer Bürgerschützenkönig: Jan Windhorst lässt das III. Rott erneut jubeln

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.