Landkreis Oldenburg schießt sich zum Sieg

Viel Spaß hatten die Teilnehmer am Behördenvergleichsschießen. Foto: Rinne

Altona – Das Team des Landkreises Oldenburg hat das 15. Behördenvergleichsschießen auf dem Schießstand des SV Altona gewonnen. Es setzte sich gegen acht weitere Mannschaften durch. Insgesamt waren rund 60 Schützen am Start und lieferten sich einen spannenden Wettkampf. Es galt, auf 50 Meter mit dem Kleinkalibergewehr und auf zehn Meter mit dem Luftgewehr möglichst die Zehn zu treffen. Mit 228 von 250 Ringen gelang dies den Teilnehmern der Landkreisverwaltung am besten. Zur Siegermannschaft gehören André Düßmann, Ronald Feist, Jürgen Reineberg, Sabrina Grensemann, Jürgen Meyer, Marion Einemann sowie Susanne Syberberg. Letztere gewann zudem den Ehrenpreis „Behördenvergleichsschießen 2019“, gestiftet vom SV Altona.

Mit 227 Ringen und damit nur einem Zähler weniger schoss sich das Team der Berufsbildenden Schulen auf Rang zwei der Mannschaftswertung. Den dritten Platz belegte das Amtsgericht Wildeshausen mit 220 Ringen, und auf Platz vier landete die Feuerwehr Wildeshausen mit 219 Ringen. Ebenfalls dabei waren die Stadt Wildeshausen, der Stadtrat Wildeshausen, die Gemeinde Dötlingen, Polizei Wildeshausen sowie das Verbindungskommando Landkreis Oldenburg.

Um den Einzelsieg gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Den vom Landkreis gestifteten Wanderpokal „10. Behördenvergleichsschießen“ gewann Reineberg von der Kreisverwaltung mit 49 Ringen – vor seinem Kollegen Düßmann (48 Ringe) und Nicole Bötefür vom Amtsgericht Wildeshausen (47 Ringe). Eine „Rote Laterne“ für den schlechtesten Schützen wollte der Vorsitzende des SV Altona, Hans Mayer, in diesem Jahr nicht verteilen. Dafür gab es einen „Übe-Adler“ mit ein wenig Zielwasser.  hri

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Auf dem Lamberti-Markt gehen die Lichter aus

Auf dem Lamberti-Markt gehen die Lichter aus

Auf dem Lamberti-Markt gehen die Lichter aus
Illegales Corona-Testzentrum in Wildeshausen geschlossen

Illegales Corona-Testzentrum in Wildeshausen geschlossen

Illegales Corona-Testzentrum in Wildeshausen geschlossen
Test-Kapazitäten in Wildeshausen hoffnungslos überfordert

Test-Kapazitäten in Wildeshausen hoffnungslos überfordert

Test-Kapazitäten in Wildeshausen hoffnungslos überfordert
AfD: Spaziergang in Wildeshausen wäre ohne Antifa friedlich verlaufen

AfD: Spaziergang in Wildeshausen wäre ohne Antifa friedlich verlaufen

AfD: Spaziergang in Wildeshausen wäre ohne Antifa friedlich verlaufen

Kommentare