15 Kunsthandwerker zeigen in Uhlhorn Schönes für Haus und Garten

Ein kreativer „Sommertraum“

+
Die von Christine Bense gefertigten Klappstühle aus Holz kamen schon im vergangenen Jahr gut bei den Besuchern an und laden auch bei der kommenden „Sommertraum“-Ausstellung zur Sitzprobe ein.

Uhlhorn - Elegante Strohhüte, originelle Gestalten aus altem Werkzeug und ganz besondere Stühle – neue Inspirationen für Haus und Garten liefert am Sonnabend und Sonntag, 17. und 18. Juni, die „Sommertraum“-Ausstellung auf dem Hof Krebs an der B 213 in Uhlhorn. 15 Kunsthandwerker präsentieren ihr Können und eine Fülle an künstlerisch gestalteten Objekten, die man nicht jeden Tag zu sehen bekommt.

Organisatorin Ulrike Schütte, die auf dem Gelände seit einigen Jahren auch die „Licht- und Feuernacht“ im November veranstaltet, konnte nicht nur wieder die bewährte „Künstlerfamilie“ um sich scharen, sondern auch mehrere neue Aussteller gewinnen, die den Garten und die Bauerndiele mit ihren Werken bereichern werden. Fast alle arbeiten dann auch vor Ort und lassen sich dabei über die Schultern schauen.

Twistringer Hutnäherinnen erstmals dabei

So wird Maren Kiss vor den Augen der Interessierten Glas erhitzen und in heißem Zustand in alle möglichen Formen bringen. Aus ihren handgedrehten Glasperlen fertigt sie Schmuck, Deko und praktische Gegenstände. Andrea Büttelmann zeigt, wie sich Stoff auf ganz verschiedene Weise in Szene setzen lässt. Sie kreiert nicht nur eindrucksvolle Wandbehänge, sondern auch ausgefallene Handtaschen, dekorative Objekte wie Decken, Kissen und vieles mehr, heißt es in der Ankündigung.

Seine Leidenschaft bei der Restaurierung und Reparatur mechanischer Uhren beweist Ralf Gürtler. Mit Präzisionsarbeit bringt er Wand- und Standuhren, aber auch Armband- und Taschenuhren wieder zum Laufen. Kreative Geschenkverpackungen steuert hingegen Sandra Rehme bei, während Heike Paul und das Team der Hutnäherinnen aus dem Museum für Strohverarbeitung in Twistringen mit ihren Strohhüten einen Bogen vom Country-Style bis zum Tango Argentino spannen. Sie sind zum ersten Mal beim „Sommertraum“ dabei und zeigen vor Ort, wie ein Hut genäht wird. Die dafür benötigte Spezialnähmaschine ist mehr als 100 Jahre alt.

Alte Kunst und moderne Arbeiten stehen im Kontrast nebeneinander

Zudem gibt es im Bauerngarten an beiden Ausstellungstagen stilvolle Gartenkeramik und künstlerisch gestaltete Objekte im Hundertwasser-Stil, die Organisatorin Schütte fertigt, sowie geschmiedete Gartendekorationen und geschweißte Metallskulpturen aus Eisen von Harald Geiger. Er bietet Rankhilfen, Zierstäbe, Terrassenöfen und Feuerschalen an. Die Besucher können verfolgen, wie aus glühendem Eisen Schmiedekunst entsteht.

Christine Bense präsentiert ihre praktischen und gleichermaßen bequemen Klappstühle, deren Vorbilder aus einem alten schwedischen Buch stammen. In transparentem Kontrast dazu steht die Glaskunst von Folkert Hoffmann für den Garten, die er in leuchtenden Farben durch Glasfusing herstellt. Dabei verschmilzt farbiges Glas „bei großer Hitze zu Objekten mit Charme und leuchtender Ausstrahlung“, heißt es in der Beschreibung. Seine Gartenstelen und „Paradiesvögel“ aus Holz bringt Frank Lüdemann mit. Der gelernte Tischler und Wasserbauingenieur lebte lange in Westafrika. Dies spiegelt sich auch in seinen Werken wider. Neben Figuren aus schmalen, schlanken Rundhölzern zeigt er Objekte aus der Tierwelt wie ein Krokodil in Originalgröße.

Verweilen und genießen

Geschmackvolle Dekorationen aus Weidengeflecht präsentiert Tanja Teuber. Sie hat unter anderem Windlichter, Körbe und Gartensegel als Blickfang und Sichtschutz im Angebot. „Gestalten aus altem Werkzeug mit provokanter Ausstrahlung“ sind wiederum die Spezialität von Heinrich Frömke. Schon beim Betrachten kaputter und ausgedienter Schrott-Teile entstehen im Kopf des künstlerisch tätigen „Vollblutmechanikers“ immer wieder Ideen für Plastiken.

Gleich nebenan gibt es Taschen, Gürtel sowie Accessoires aus Leder von Manfred Priwitzer, der grundsätzlich nur per Hand näht. Aus Naturstein entstehen die Objekte und eleganten Skulpturen von Benny Wiegand, die oft auch einen praktischen Nutzen haben. Auf der Diele zeigt Kathrin von Rönn-Kummer ihre Aquarellmalerei, die den Gedanken freien Lauf lässt.

„Sommertraum“ ist am 17. und 18. Juni geöffnet

Für den „Sommertraum“ bekommt der sonst eher beschauliche Bauerngarten durch Sonnensegel, „Entdeckungsinseln“ und die dekorierten Pavillons der Kunsthandwerker ein erfrischend leichtes Gesicht, berichtet Schütte. „Die Besucher werden sich in einem überraschenden Ambiente wiederfinden, das von einem reizvollen Wechselspiel aus Inspirationen und Kreativität, authentischem Handwerk sowie mediterraner Leichtigkeit lebt.“

Auf der Diele und der Sommerterrasse laden Sitzgruppen zum entspannten Betrachten und Genießen bei einer Tasse Kaffee, einem Stück Kuchen oder bei Grillwurst ein. Geöffnet hat die Ausstellung am 17. Juni von 15 bis 21 Uhr sowie am 18. Juni von 11 bis 18 Uhr.

ts

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Leckeres Essen aus dem qualmenden Käfer

Leckeres Essen aus dem qualmenden Käfer

350 Schüler entdecken die heimische Wirtschaft

350 Schüler entdecken die heimische Wirtschaft

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Kommentare