1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Dötlingen

Dötlingen Stiftung startet in die „KulturPur“-Saison / Erster Termin ist am 22. April

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dötlingen – Lesung, Kabarett und ein Konzert: Die Dötlingen Stiftung hat ihr „KulturPur“-Programm zusammengestellt. Die Zuschauer können sich über das Jahr verteilt auf Kabarett, eine Lesung sowie ein Konzert freuen. „Endlich können wir auch im Heuerhaus-Café wieder kulturelle Veranstaltungen ausführen“, schreibt die Stiftung auf ihrer Internetseite.

Kommt im Mai nach Dötlingen: Uli Masuth.
Kommt im Mai nach Dötlingen: Uli Masuth. © Veranstalter

Lesung

Den Auftakt der ersten „KulturPur“-Veranstaltung in diesem Jahr bildet die Dötlinger Autorin Helga Bürster. Sie liest am Freitag, 22. April, ab 19.30 Uhr aus ihrem neuen Roman „Eine andere Zeit“. Die Schriftstellerin erzählt in ihrem Buch von Einer, die geblieben ist. „Und immer wieder auch von den Nachwirkungen der Wende, vom Verschwinden und vom Bleiben, von Identität und Identitätsverlust“, informiert die Dötlingen Stiftung in einer Mitteilung.

Inhaltlich geht es um die Schwestern Enne und Suse, die in den 1970er-Jahren in einem Dorf in Vorpommern aufwachsen. Als Ungarn 1989 die Grenzen öffnet, nutzt Suse die Chance und verschwindet in den Westen. Sie lässt nie wieder von sich hören, die Familie rätselt jahrzehntelang darüber, was aus ihr geworden ist.

Das Musikerduo Markus Häger und Thomas Schlegel gestalte mit passenden Melodien und bekannten Songs den musikalischen Rahmen, heißt es weiter. Der Eintritt kostet zehn Euro. Einlass ist bereits ab 19 Uhr. Aufgrund der aktuellen Situation spenden die drei Künstler einen Großteil ihrer Gage, und die Dötlingen Stiftung ihre Einnahmen, für Flüchtlinge aus der Ukraine. Die Veranstalter freuen sich, wenn Besucher die Hilfsaktion mit einem kleineren oder größeren Beitrag unterstützen würden.

Kabarett

Uli Masuth gastiert am Freitag, 13. Mai, ab 19.30 Uhr in Dötlingen. Auf seiner Internetseite beschreibt er sich als „Komponist, Kabarettist, Klavierist, Wahl-Weimarer, Förderpreisträger des Rockbüros NRW, Gewinner des Kabarettpreises der Obernburger Kochsmühle und des Reinheimer Satirelöwen 2008.“

Masuth möchte an dem Abend sein Programm „Lügen und andere Wahrheiten“ präsentieren. „Der wahrheitsliebende Mensch lügt. Und das nicht zu knapp. Je nachdem, welchem Experten man glauben darf, 25 bis 200 Mal am Tag. Frei nach Präsident Gerald Ford könnte man also sagen: Die Lüge ist der Klebstoff, der unsere Gesellschaft zusammenhält“, heißt es in der Ankündigung. Und weil es immer weniger Wahrheit gibt, gibt es auch immer mehr Menschen, die sich auf der Suche nach ihr verirren. „Und zwar ins Internet, wo sie – wie meistens – fündig werden. Denn tatsächlich wimmelt es da von Experten, die im Besitz der Wahrheit sind, sie also keinesfalls nur kurz gepachtet haben. Kein Wunder also, dass für Otto Normalverbraucher kaum was davon übrig bleibt.“

Masuth fragt sich, ob uns die Wahrheit gestohlen bleiben sollte oder ob wir uns mit der halben begnügen sollten, „am besten scheibchenweise serviert? Der Vorteil dabei: So liegt sie weniger schwer im Magen und stößt nicht ganz so sauer auf. Der Nachteil: was für den einen noch die halbe Wahrheit ist, ist für den andern schon die ganze Lüge. Was aber hätten wir davon, wenn immer alle die Wahrheit sagten? Den Himmel oder die Hölle auf Erden?“, heißt es weiter. Einlass ist ab 19 Uhr. Der Eintritt kostet 20 Euro.

Musik

Tritt im Heuerhaus-Café auf: die A-cappella-Gruppe „Quintessence“.
Tritt im Heuerhaus-Café auf: die A-cappella-Gruppe „Quintessence“. © Quintessence

Die Oldenburger A-cappella-Gruppe „Quintessence“ ist am Freitag, 23. September, ab 19.30 Uhr zu sehen und zu hören. Sie besteht aus Johanna Engel (Sopran), Jutta Birkigt (Alt), Lutz Kaminski (Tenor), Daniel Berg (Bariton) und Ralph Baumann (Bass). Neben der Liebe zur A-cappella-Musik verbinde die Sänger der Spaß am Spiel auf der Bühne, heißt es. Karten gibt es für 20 Euro.  lat

Reservierung

Aufgrund der begrenzten Plätze bittet die Dötlingen Stiftung um Reservierung: Thea Freiberg und Gerti Essing nehmen sie unter den Telefonnummern 04432/547 und 04433/339 oder per E-Mail an info@doetlingen-stiftung.de entgegen.

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.doetlingen-stiftung.de. Bei allen Veranstaltungen gilt die 3G-Regel.

Auch interessant

Kommentare