Knipp, Glühwein und mehr: Budenzauber beim Schützenhof „Unter den Linden“ lockt nicht nur Dötlinger

Kleiner Markt mit großer Anziehungskraft

+
Simon Schröder (l.) springt bei den Treckerfahrten mit Kindern für seinen Vater ein.

Dötlingen - Von Jürgen Bohlken. Einige Erwachsene finden, der Weihnachtsmann, der mit einem Sack voller süßer Überraschungen zum Schützenhof „Unter den Linden“ kommt, sehe Volker Kläner ähnlich, aber für die ihn umringenden Kinder steht fest: „Das ist der echte!“

Sonntag, 15 Uhr: Noch herrscht wenig Betrieb auf dem Dötlinger Weihnachtsmarkt. Von Minute zu Minute strömen jedoch mehr Menschen herbei. Kaum ist eine Stunde vergangen, sind die Buden und Stände umringt. Simon Schröder chauffiert Kinder auf dem Anhänger seines Deutz-Treckers durchs Dorf. Eigentlich hätte sein Vater Erwin das übernehmen sollen. Dessen Normag-Traktor aber hat schlapp gemacht. Daher ist der Junior kurzerhand eingesprungen.

Nicht nur Dötlinger lassen sich Glühwein, Bratwurst, Knipp oder auch Popcorn schmecken, während eine Feuerschale wohlige Wärme verbreitet. Sogar Oldenburger sind ins Golddorf gekommen, darunter Margrit Klümper und ihre Freundin Hilde Koch. „Es ist einfach wunderschön hier. Der Markt gefällt uns. Klein, aber individuell“, sagt Klümper und outet sich als Dötlingen-Fan: „Ich komme häufiger her.“

Mariana Alterbaum preist derweil eine Mixtur aus Honig, Propolis, Gelee Royal und Blütenpollen als „Gesundheitselixier“ an. Heiner Luitjens aus Fehmarn fertigt unter neugierigen Blicken Holzspielzeug mit einer Dekupiersäge. Stefan Jürgens aus Varel hat Spielzeugautos vor sich ausgebreitet, darunter seltene Stücke, teilweise Jahrzehnte alt. Die Modelle stammten aus einer privaten Sammlung, sagt er. Einst hätten sie einem Schausteller aus Schortens gehört. Die Exponate hätten jede Menge Platz in der Wohnung beansprucht, weshalb die Frau des Sammlers Grenzen gesetzt habe mit den Worten: „Aber Schlafzimmer und Küche sind tabu!“ Mittlerweile sei der Mann, der mit seiner Gattin früher Berliner auf Märkten verkauft habe, verstorben.

Apropos Berliner – auch die gibt‘s auf dem eintägigen Dötlinger Weihnachtsmarkt, und zwar sogar in „Spezialausführung“. „Mit unserer Winterfüllung aus Apfelmus, Vanillepudding und Marzipan verkaufen wir die wirklich nur hier“, so Michelle Brockshus im Beisein ihrer Mutter Tanja.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Meistgelesene Artikel

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Kommentare