Auftakt mit Projekt zum Weltgebetstag / Teamer gesucht

Kinderkirche geplant

Dötlingen - (ts) · Die Kinderkirche in der Gemeinde Dötlingen wird wieder belebt: Nach gut einjähriger Pause möchte die evangelische Kirchengemeinde sie ab Frühjahr erneut fest in den Terminkalender integrieren.

„Mit der Verabschiedung von Pastor Manfred Rose in den Ruhestand vor etwa einem Jahr hatte sich auch die Kinderkirche aufgelöst“, berichtet seine Nachfolgerin, Pastorin Claudia Hurka-Pülsch, die nun die Initiative ergriffen hat.

Zunächst ist für Montag, 24. Januar, ein Vorbereitungstreffen im Jugendhaus Dötlingen geplant. Ab 19.30 Uhr sind alle willkommen, die sich vorstellen können, künftig die neue Kinderkirche mitzugestalten. „Wir wollen an diesem Abend besprechen, wie sie inhaltlich aussehen könnte“, so Hurka-Pülsch, die sich vorstellen kann, dass den Kinder neben dem Singen und Spielen auch eine kreative Einheit geboten wird.

Fest steht bereits, dass die Kinderkirche im März mit einer Projektwoche unter dem Titel „Mit Kindern den Weltgebetstag feiern“, startet. „Dann wollen wir dem Land Chile auf die Spur kommen“, kündigt die Pastorin an. Der Weltgebetstag am 4. März wird diesmal von Frauen aus Chile gestaltet, die die Frage „Wie viele Brote habt Ihr?“ als Gottesdienstordnung gewählt haben. Chile ist ein Land der Gegensätze – reich an Bodenschätzen und Naturschönheiten, und gleichzeitig leidet ein Großteil der Bevölkerung Armut. Mit diesem Land werden sich die Kinder beschäftigen.

Nach der Auftaktveranstaltung ist die Kinderkirche ab April einmal im Monat vorgesehen. „An einem Sonnabend von 10 bis 12 Uhr“, sagt Hurka-Pülsch, bei der sich Interessierte unter Tel. 04433/9688000 noch bis zum 7. Februar für die Schulung „Weltgebetstag mit Kindern“ anmelden können. Diese bietet das Landesjugendpfarramt am 11. Februar von 17 bis 20 Uhr in Oldenburg an.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„Impfpflichtgegner fast wie Schweine durchs Dorf getrieben“

„Impfpflichtgegner fast wie Schweine durchs Dorf getrieben“

„Impfpflichtgegner fast wie Schweine durchs Dorf getrieben“
Auto schleudert und kippt auf die Seite

Auto schleudert und kippt auf die Seite

Auto schleudert und kippt auf die Seite
Auto schleudert gegen Baum: 27-jähriger Wildeshauser stirbt bei Unfall

Auto schleudert gegen Baum: 27-jähriger Wildeshauser stirbt bei Unfall

Auto schleudert gegen Baum: 27-jähriger Wildeshauser stirbt bei Unfall
42-Jährige konsumiert Kokain und fährt in Wildeshausen Auto

42-Jährige konsumiert Kokain und fährt in Wildeshausen Auto

42-Jährige konsumiert Kokain und fährt in Wildeshausen Auto

Kommentare