Fälle auch in Dötlingen

Katzen entlaufen häufiger als Hunde

Eine Katze liegt im Gras, dahinter sitzt ein Mann
+
Eine Katze immer im Blick behalten? Das gelingt wohl niemandem. Hilfsmittel wie Chips oder Tätowierungen helfen aber, sie im Notfall schnell wiederzufinden.

Im Schnitt sind im vergangenen Jahr bundesweit jeden Tag 309 Vierbeiner entlaufen oder verschwunden, 291 davon sind Katzen. So meldet es das Haustierregister Tasso. In der Gemeinde Dötlingen sind Suchmeldungen ebenfalls nichts Ungewöhnliches.

Dötlingen – Der aufsehenerregendste Fall eines vermissten Tiers in der Gemeinde im vergangenen Jahr war wohl Kater Buddy. Ende Oktober war das Tier aus seinem Dötlinger Zuhause verschwunden und ist seitdem nicht wieder aufgetaucht. Er war nicht registriert.

Ohne Tätowierung oder Chip plus Registrierung sinke die Chance, einen entlaufenen Vierbeiner wieder aufzuspüren, deutlich, erläutert der Verein Tasso, der ein kostenloses Haustierregister anbietet. „Auch wenn es nicht immer möglich ist, sein Tier vor dem Weglaufen zu schützen – es vor dem endgültigen Verschwinden zu bewahren, ist machbar“, erläutert Tasso-Leiter Philip Mc-Creight.

Katzen verschwänden außerdem deutlich häufiger als Hunde. Unter den 113.000 Vierbeinern, die dem Verein 2020 bundesweit als vermisst gemeldet wurden, waren 80.000 Katzen. Sie werden auch seltener aufgespürt: Dem Verein zufolge konnten nur 61.500 entdeckt und zugeordnet werden. Bei Hunden waren es 31.830 von 33.000.

Der Code als Rettungsanker: Mit einem speziellen Lesegerät können Fundtiere identifiziert werden.

In der Gemeinde Dötlingen hat die Verwaltung Zahlen zu den Tieren, die im vergangenen Jahr gefunden worden sind: Von insgesamt zwölf Vierbeinern waren elf Katzen. Sie werden in der Regel im Tierheim Bergedorf in Ganderkesee untergebracht, mit dem die Kommune einen Vertrag abgeschlossen hat.

Auf dessen Internetseite gibt es einen Überblick über verschwundene sowie vor Ort untergebrachte Tiere. Häufig werden Suchmeldungen auch bei Facebook veröffentlicht. Halter, die ihre Gefährten vermissen, sollten also auch daran denken, das Internet zu durchstöbern.

Wer das Verschwinden recht schnell bemerkt und draußen Ausschau halten will, kann einige Tipps beherzigen, erklärt Tasso. Wichtig sei es, Ruhe zu bewahren und das möglicherweise verängstigte Tier nicht durch lautes Rufen oder eine große Suchmannschaft mit fremden Stimmen zu verunsichern. Mit der Leckerli-Dose zu rascheln und aufmerksam auch in kleine Verstecke zu schauen, sei eine bessere Idee.

Katze entlaufen? Mit Taschenlampe und Leckerli suchen

Eine Taschenlampe ist dem Verein zufolge auch tagsüber hilfreich, weil Katzenaugen das Licht reflektieren und so aufgespürt werden können. Nicht zuletzt sollten Besitzer in der Nachbarschaft herumfragen, ob jemand das Tier gesehen hat oder ob sie in den anliegenden Gärten und Garagen suchen dürfen.

Wer einen fremden Vierbeiner entdeckt, kann die Gemeindeverwaltung, Bereich Fundsachen, kontaktieren oder sich direkt beim Tierheim Bergedorf melden.

Wie kann ich mein Tier registrieren?

Tierarztpraxen bieten an, Katzen oder Hunden einen Transponder mit Mikrochip zu implantieren, einen Heimtierausweis auszustellen sowie eine Registrierung in einer Datenbank vorzunehmen. Alternativ können Halter auch selbst die 15-stellige Nummer des Chips gratis registrieren lassen.

Die Kosten für das Einsetzen des Transponders liegen im Schnitt zwischen 40 und 60 Euro. Das Tierheim Bergedorf weist darauf hin, dass das Chippen auch für Wohnungskatzen empfehlenswert ist, die möglicherweise Haus oder Wohnung ungewollt verlassen und dann schnell orientierungslos sind.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft
Horrorunfall ohne Führerschein verursacht

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht
Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Extra-Schutz vor Wasserschäden?
Malteser aus Wildeshausen im Katastrophengebiet Ahrweiler

Malteser aus Wildeshausen im Katastrophengebiet Ahrweiler

Malteser aus Wildeshausen im Katastrophengebiet Ahrweiler

Kommentare