Kaffeehaus-Orchester sorgt für „Champagnerlaune“

Das Bremer Kaffeehaus-Orchester gibt am 25. Januar ein Neujahrskonzert im Hotel „Gut Altona“. Foto: Orchester

Altona – Das Bremer Kaffeehaus-Orchester sorgte im Hotel „Gut Altona“ über Jahre hinweg für „Champagnerlaune“. Doch dann brannte das Traditionshaus 2016 ab und fiel erst einmal als Location für die Neujahrskonzerte weg. Nach dem Wiederaufbau kehrt das Ensemble nun zurück an die alte, neu gestaltete Wirkungsstätte. Am Samstag, 25. Januar, spielt es ab 19 Uhr auf – unter dem bewährten Titel „Champagnerlaune“. Die Musiker versprechen „elegante, leicht beschwipste Klassik, hochprozentige Swingmusik von Glenn Miller und Co., Klassiker aus Beat und Rock ’n’ Roll sowie wienerische Johann-Strauß-Evergreens zwischen Donauwalzer und Radetzky-Marsch – ein buntes Feuerwerk spritziger Melodien und mitreißender Rhythmen“.

Zum 1990 gegründeten Kaffeehaus-Orchester gehören Anselm Hauke (Kontrabass), Constantin Dorsch (Geige und Vuvuzela), Gero John (Violoncello), Johannes Grundhoff (Klavier) und Klaus Fischer (Flöte, Piccolo, Klarinette, Bassklarinette, Altsaxofon, Moderation). Gemeinsam schöpfen sie aus den unterschiedlichsten Musikformen der vergangenen acht Jahrzehnte und Klassikern der letzten 350 Jahre: „von Strauß bis Grieg, von Lincke bis Lehár, von Elgar bis Toselli, gepaart mit nordamerikanischem Swing, südamerikanischem Tango, französischem Chanson, aber auch japanischen Kirschblüten, den Beatles und immer wieder neuer Musik“, heißt es in der Beschreibung des Ensembles. Ihre bis heute nicht wirklich abgeschlossene Affäre mit der Swingmusik habe 2002 mit der Veröffentlichung der CD „Winter Wonderland“ begonnen. Ihr aktuelles Album „Opus 14“ erschien im Dezember.

Bei aller Weiterentwicklung – den Titel für seine Neujahrskonzerte behält das Orchester bei: Denn Champagner mache im Glas kleine Luftbläschen, und Kaffeehausmusik lasse die Synapsen prickeln. Eine super Kombination, findet das Ensemble. Karten für das Konzert gibt es zum Preis von 21 Euro im Hotel „Gut Altona“, Telefon 04431/9500, sowie an allen bekannten Nordwest-Ticket-Verkaufstellen, unter anderem in der Filiale unserer Zeitung an der Bahnhofstraße 13. An der Abendkasse kostet der Eintritt 23 Euro. Kinder bis 14 Jahre hören in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos zu.  ts

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Amtsenthebungsverfahren - Trump: Würde gern hingehen

Amtsenthebungsverfahren - Trump: Würde gern hingehen

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

Meistgelesene Artikel

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Hilfe für Hunde aus Versuchslabor: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Hilfe für Hunde aus Versuchslabor: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Kommentare