Auch vier Kühe des Geveshauser Züchters Strudthoff dabei

Holstein-Nationalmannschaft weilt im Trainingslager

„RZB Liza“ aus der Zucht des Geveshausers Egon Strudthoff entspannt inmitten der anderen Kühe. Zwischendurch steht im Trainingslager die Schönheitspflege an – waschen, scheren, bürsten. - Foto: Henschken

Geveshausen/Herbergen - Von Tanja Schneider. Nicht nur die Fußball-Nationalmannschaft befindet sich derzeit im Trainingslager, um sich auf die EM vorzubereiten, sondern auch deutsche Holsteinkühe. Auf dem Hof von Henrik Wille in Herbergen (Landkreis Cloppenburg) werden sie auf die Europaschau am 17. und 18. Juni im französischen Colmar eingestellt.

Mit dabei sind auch vier Tiere des Geveshauser Züchters Egon Strudthoff. Ob sie es in den 20 Kühe umfassenden Kader schaffen, wird sich kommende Woche Freitag entscheiden. Anders als die Spieler von „Jogi“ Löw befinden sich die Tiere nicht nur knapp drei, sondern sogar vier Wochen lang in der Vorbereitung – und werden dort ganz schön verwöhnt. Tagsüber entspannen sie – weich gebettet – im Stall. Ein Ventilator sorgt für einen angenehmen Luftzug.

„Gegen Abend, wenn es nicht mehr so warm ist, geht es raus auf die Weide“, berichtet Egon Strudthoffs Sohn Sönke, der zum Betreuer-Team gehört und mit nach Colmar reisen wird. Natürlich gibt es für die Kühe auch eine Schönheitspflege. „Wir waschen sie alle zwei Tage“, erzählt er. Einshampoonieren, abtrocknen und bürsten steht dann auf dem Programm. Statt des auf den Heimathöfen üblichen Silagefutters servieren die Betreuer köstliche Leckereien. „Zum Beispiel Heu aus der Eifel“, weiß der Geveshauser.

Dies klingt sehr nach Wellness-Programm. Die lange Vorbereitung hat allerdings Gründe. Die von ihrer Herde getrennten Tiere sollen behutsam auf die Schau eingestellt werden, müssen sich erst an die anderen Kühe und das fremdartige Futter gewöhnen. Auf dem Hof von Wille gäbe es aber beste Voraussetzungen. „Er ist auf Schaubeschickung ausgelegt und hat umfangreiche Weidemöglichkeiten“, erläutert Strudthoff.

Mit insgesamt 29 Tieren aus ganz Deutschland ist das Trainingslager am 14. Mai gestartet. „Zwei Kühe mussten bereits abreisen“, berichtet er. Für die Europaschau kämen schließlich nur die besten infrage. Aber wie sieht die perfekte Kuh aus? „Sie ist nicht zu dick und nicht zu dünn“, sagt Strudthoff.

Ein kräftiger Knochenbau, üppige Rundungen und ein pralles Euter seien Voraussetzungen, um es in die „Nationalmannschaft“ zu schaffen. „Und natürlich müssen die Tiere auch mitspielen, sich beispielsweise problemlos führen lassen“, verrät er. Ein weiteres Kriterium ist die Tagesmilchleistung. Am Freitag, 10. Juni, sollten die Kühe topfit und „gut drauf“ sein, meint Strudthoff. Denn dann entscheidet sich endgültig, wer mit nach Colmar fährt.

Da nur sieben Vierbeiner zu Hause bleiben müssen, stehen die Chance für Strudthoffs Tiere ganz gut. „Wir hoffen, dass mindestens eine Kuh dabei ist“, sagt Egon Strudthoff, der bei der vergangenen Europaschau im Jahr 2013 in Fribourg (Schweiz) einen großen Erfolg feiern konnte. Seine schwarzbunte Holsteinkuh „FG Ice“ erhielt damals nicht nur die 1 A-Bewertung in ihrer Klasse, sondern wurde auch Reserve-Siegerin.

„FG Ice“ gehört übrigens wieder zu den Kandidaten – diesmal in der Kategorie „Senior“ (dritte Laktation). Dort ist schon auf nationaler Ebene die Konkurrenz groß. Denn unter anderem befindet sich mit „Lady Gaga“ ein wahrer Holstein-Star im Rennen. Die aktuell „schönste Kuh Deutschlands“ hat bereits mehrere Miss-Schauen gewonnen.

Neben „FG Ice“ weilen aus Geveshausen noch „RZB Liza“ sowie „RS Rosanne“ im Trainingslager, die beide bei den Junioren (erste Laktation) antreten. In der Katergorie „Intermediate“ (zweite Laktation) ist „Roccafarm S. Zeava“ dabei. Ob mit oder ohne eigenen Kühen – für Sönke Strudthoff geht es am 13. Juni in Richtung Colmar. „Wir fahren nachts. Dann sind die Temperaturen für die Tiere angenehmer“, berichtet er. In Frankreich können sich die Kandidatinnen noch etwas eingewohnen, ehe sie sich an dem Freitag und Sonnabend von ihrer besten Seite zeigen sollten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kartoffelernte der Stadtschule Rotenburg

Kartoffelernte der Stadtschule Rotenburg

Schwerer Unfall auf der A29

Schwerer Unfall auf der A29

Tutorial: Lauch schneiden und waschen

Tutorial: Lauch schneiden und waschen

Einzelkritik: Caldirola patzt, Belfodil dreht auf

Einzelkritik: Caldirola patzt, Belfodil dreht auf

Meistgelesene Artikel

Schwerer Lkw-Unfall auf der A29 bei Wardenburg - kilometerlange Staus

Schwerer Lkw-Unfall auf der A29 bei Wardenburg - kilometerlange Staus

25 Anstecker für Holbeinschulkinder vom Generalkonsul

25 Anstecker für Holbeinschulkinder vom Generalkonsul

Feierei mit Dirndl und Lederhosen im Wildeshauser Krandel

Feierei mit Dirndl und Lederhosen im Wildeshauser Krandel

US-Fußballjuniorinnen siegen 4:0 gegen DFB-Auswahl

US-Fußballjuniorinnen siegen 4:0 gegen DFB-Auswahl

Kommentare