Hohe Strafen für Einbrecher gefordert

22-jähriger Delmenhorster soll für siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis 

Delmenhorst/Dötlingen - Im Prozess gegen die drei jungen Männer aus Delmenhorst und Weyhe, die sich wegen Banden- und Einbruchsdiebstahls in mehreren Fällen vor der Großen Jugendkammer des Oldenburger Landgerichtes verantworten müssen, hat die Staatsanwaltschaft am Dienstag hohe Haft- und Jugendstrafen für die Angeklagten gefordert.

So soll der 20-jährige Angeklagte zu einer Jugend-Gefängnisstrafe von fünf Jahren verurteilt werden, die beiden 22-jährigen Mitangeklagten zu je fünfeinhalb Jahren Gefängnis.

Bezüglich der Verurteilung des 20-Jährigen sollte das mildere Jugendstrafrecht angewandt werden, sagte gestern die Anklagevertreterin. Die anderen jungen Männer müssten aber nach dem schärferen Erwachsenenrecht verurteilt werden. Für einen der beiden erwachsenen Angeklagten könnte es nun ganz dicke kommen. Er hat wegen einer früheren Einbruchsserie noch zwei Jahre Haft auf Bewährung offen. Die Staatsanwaltschaft hat nun den Antrag gestellt, dies zu widerrufen.

Im Jahr 2016 bereits vorbestraft

Sollte es dazu kommen, müssten die zwei Jahre Haft zusätzlich verbüßt werden. Dann müsste der 22-Jährige für insgesamt siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis. Was die Sache für diesen Angeklagten und für seinen 20-jährigen Bruder so brisant macht, ist der Umstand, dass sich die beiden schon einmal wegen einer großen Einbruchsserie vor Gericht verantworten mussten. 2016 hatte die Jugendkammer den beiden noch eine Chance gegeben und die Vollstreckung der verhängten Strafe (zwei Jahre Jugendstrafe) zur Bewährung ausgesetzt.

Die Erwartung des Gerichtes, allein die Verurteilungen könnten den beiden Brüdern zur Warnung dienen, erfüllten die Angeklagten dann aber nicht. Nur einige Monate nach dem Bewährungs-Urteil starteten sie eine neue beispiellose Einbruchserie. Geschäfte, Firmen und Schulen in Delmenhorst, Ganderkesee und Dötlingen waren betroffen gewesen. Der Schaden liegt bei rund 100. 000 Euro. 

wz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Moto-Cross-Club gibt Vollgas beim Kauf der Rennstrecke

Moto-Cross-Club gibt Vollgas beim Kauf der Rennstrecke

Bald keine Starts und Landungen mehr in Ahlhorn?

Bald keine Starts und Landungen mehr in Ahlhorn?

Kommentare