Nachfolger von Rudi Zingler

Hoffrogge tritt Stelle als Dötlinger Küster an

Ein Mann öffnet die Tür einer Kirche
+
Morgens die Kirche auf- und abends zuschließen: Das ist nun Teil von Christian Hoffrogges Arbeitsalltag als Küster.

Dötlingen – Seit sieben Monaten hat die Dötlinger Kirchengemeinde St. Firminus einen neuen Küster – so war es zumindest geplant. Eine Trümmerellbogenfraktur verhinderte allerdings, dass Christian Hoffrogge wie vorgesehen am 1. August 2020 seinen Dienst als Nachfolger von Rudi Zingler antrat. Inzwischen ist der Bruch verheilt und der 41-Jährige hat Anfang März mit der Arbeit begonnen.

Für den gebürtigen Dötlinger ist das Kirchengebäude nicht unbekannt: Dort wurde er konfirmiert, war als Jugendlicher auch als Gruppenleiter in der Gemeinde aktiv. Dass er einmal als Küster in seinem Heimatort arbeiten würde, sei ihm als junger Mann sicher nicht in den Sinn gekommen, erzählt Hoffrogge.

Doch inzwischen schätzt er den kaum zehn Minuten langen Arbeitsweg und die Tatsache, dass er viele Menschen aus der Gemeinde kennt. Auch die Kirche hat es ihm angetan: „Ich habe mich schon immer für ältere Gebäude interessiert, auch geschichtlich.“

Zuvor hat der 41-Jährige 22 Jahre lang als Zimmermann gearbeitet, in dem Bereich hat er auch eine Meisterprüfung abgelegt. Die Arbeit an sich habe ihm gefallen, doch mit dem Drumherum sei er nicht mehr so zufrieden gewesen, begründet er seine Entscheidung, den Handwerksbetrieb, in dem er zuvor tätig war, zu verlassen.

Laub beseitigen, Kirche vorbereiten

Als Küster stellten sich für ihn andere und neue Herausforderungen im Berufsalltag, das habe ihn gereizt, sagt Hoffrogge. Handwerkliche Aufgaben gebe es zwar weniger: „Wenn es mehr ist als eine kleine Reparatur, muss eine Fachfirma ran.“ Doch auf dem Kirchengelände, dem Friedhof oder bei besonderen Anlässen wie Hochzeiten, Taufen und Beisetzungen habe er genug Gelegenheit, mit den Händen zu arbeiten.

Der Dötlinger ist derjenige, der die Müllkörbe auf dem Friedhof leert, heruntergefallenes Totholz und Laub beseitigt, der die Turmuhr stellt und die Lichter in der Kirche ein- und ausschaltet. Sein Arbeitsalltag ist deshalb weniger fest definiert als es zuvor im Betrieb üblich war.

Hoffrogge ist ein Stück weit sein eigener Herr, aber auch Dienstleister. Denn bestimmte Aufgaben wie zum Beispiel das Öffnen der Kirche können eben nicht allzu lange warten. „Das gehört dazu: Jeden Morgen aufschließen, jeden Abend abschließen.“

Es ist sehr wertvoll, auf so einen Erfahrungsschatz zurückgreifen zu können.

Christian Hoffrogge

Ihm sei bewusst, dass er als Nachfolger von Zingler, der den Job knapp 24 Jahre lang machte, in große Fußstapfen trete, sagt der 41-Jährige. Zugleich sei er froh, dass sein Vorgänger weiterhin bereit stehe, wenn er Fragen habe. „Es ist sehr wertvoll, auf so einen Erfahrungsschatz zurückgreifen zu können“, findet Hoffrogge.

Dass der Trümmerbruch, den er sich bei einem Arbeitsunfall wenige Wochen vor dem geplanten Wechsel zugezogen hatte, ihn monatelang einschränkte, sei natürlich nicht besonders toll gewesen. Immerhin habe er sich der Gemeinde bereits im Herbst während eines Gottesdiensts vorstellen können.

Nun könne er ohne Probleme an seine Arbeit gehen. Auch die körperlich belastenden Aufgaben, etwa im Garten oder auf dem Friedhof, könne er mittlerweile wieder gut bewältigen. Wichtig sei ihm aber vor allem, seine Arbeit gut zu machen: „Die Bürger müssen ja auch zufrieden mit mir sein.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Meistgelesene Artikel

Viele neue Fälle in Wildeshausen und Dötlingen

Viele neue Fälle in Wildeshausen und Dötlingen

Viele neue Fälle in Wildeshausen und Dötlingen
Corona-Inzidenzzahlen schnellen in die Höhe – in drei Landkreisen

Corona-Inzidenzzahlen schnellen in die Höhe – in drei Landkreisen

Corona-Inzidenzzahlen schnellen in die Höhe – in drei Landkreisen
Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause ��

Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause 🦌

Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause 🦌
Tanzen im Museumsdorf Cloppenburg erlaubt: Sonnenstein versprüht Disco-Flair

Tanzen im Museumsdorf Cloppenburg erlaubt: Sonnenstein versprüht Disco-Flair

Tanzen im Museumsdorf Cloppenburg erlaubt: Sonnenstein versprüht Disco-Flair

Kommentare