Heute wird das Ferienpass-Programm in der Gemeinde verteilt/Anmeldungen bis 19. Juni

58 Aktionen sollen dem Nachwuchs den Sommer versüßen

+
Die Besucher des „offenen Treffs“ im Neerstedter Jugendhaus durften gestern schon einen kurzen Blick in das Programmheft werfen. Sie halfen auch bei der Nummerierung.

Dötlingen - Der Dötlinger Ferienpass ist da. Heute wird das Programmheft in allen Grundschulklassen der Gemeinde Dötlingen verteilt. Jedes Kind erhält ein Exemplar. Anschließend liegen die Hefte in den Kindergärten, Geschäften, Jugendhäusern und im Rathaus aus, damit alle Kinder ab vier Jahren sowie Mädchen und Jungen, die auswärtige Schulen besuchen, auch an die Informationen kommen, teilt Jugenddiakon Jochen Wecker mit.

Zum dritten Mal in Folge zeichnet die evangelische Jugend für die Erstellung des Programms verantwortlich. Sie selbst bietet in den Sommerferien 30 Aktionen an. Insgesamt finden sich 58 Angebote und damit mehr als in den beiden Vorjahren im Heft. Neben den Vereinen haben sich auch Privatpersonen Spannendes einfallen lassen, damit in den Ferien keine Langeweile beim Nachwuchs aufkommt. Es gibt Ausflüge, Bastel-, Sport- und Entspannungsangebote, Kino, zwei Zeltlager und vieles mehr.

„So manche Aktion ist wieder dabei, weil sie gut angenommen wurde, anderes ist ganz neu“, berichtet Wecker, der die 700 Hefte gestern frisch aus der Druckerei vor sich liegen hatte. Zu den neuen Aktionen gehören unter anderem ein Besuch auf dem Schrottplatz, um anschließend aus Fundstücken ein Kunstwerk zu gestalten, ein Nachmittag rund ums Kaninchen und Trampolinspringen. Nachdem die Reitvereine in diesem Jahr nicht mit im Boot sind, ist Wecker froh, dass sich eine Privatperson gefunden hat, die zwei Angebote rund ums Pferd ermöglicht. Besonders freut er sich auch über die Initiative der AG Brettorfer Vereine, die eine Fahrt in den Freizeitpark Slagharen anbietet.

Ab heute haben Eltern und Kinder drei Wochen Zeit, die vielen Angebote zu durchstöbern, sich zu entscheiden und den Wunschzettel auf der Rückseite auszufüllen. Er muss bis zum 19. Juni an Jochen Wecker geschickt werden – per E-Mail an jochen@jhdoe.de oder schriftlich an die evangelische Jugend, Im Kamp 1, 27801 Dötlingen. Später eintreffende Wunschzettel können nicht mehr berücksichtigt werden. Bis zum 27. Juni kommt dann die Bestätigung für die Teilnahme oder die Absage. Gibt es für ein Angebot mehr Interessenten als Plätze, entscheidet das Los. Die Veranstalter erhalten dann entsprechend die Wartelisten. Mit der Zusage muss die Teilnahmegebühr bis zum 3. Juli auf das Konto der evangelischen Jugend überwiesen werden. Sollte der Betrag bis zum Stichtag nicht eingegangen sein, wird der reservierte Platz an ein anderes Kind vergeben.

ts

Mehr zum Thema:

UN: Zahl der Syrien-Flüchtlinge übersteigt 5-Millionen-Marke

UN: Zahl der Syrien-Flüchtlinge übersteigt 5-Millionen-Marke

Müntefering zur Türkei: "Der Angriff trifft nicht nur mich"

Müntefering zur Türkei: "Der Angriff trifft nicht nur mich"

Eine Reise nach Rom: Besuchen Sie die Hauptstadt Italiens

Eine Reise nach Rom: Besuchen Sie die Hauptstadt Italiens

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Meistgelesene Artikel

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Kommentare