Heide Behrens scheidet nach zehn Jahren aus, Anne Brengelmann rückt nach

Neues Gesicht im Landfrauen-Vorstand

+
Für Heide Behrens (Mitte) rückte Anne Brengelmann (l.) in den Vorstand des Landfrauenvereins Wildeshausen-Dötlingen. Maria Anne Stommel berichtete im Anschluss an die Versammlung über ihr Klosterjahr in Rom.

Altona - Wechsel im Vorstand des Landfrauenvereines Wildeshausen-Dötlingen: Nach zehn Jahren in der Führungsriege legte Heide Behrens ihr Amt nieder, um sich nun noch stärker ihrer Aufgabe im Kreislandfrauenverband widmen zu können. Seit 2013 ist sie dort Vorsitzende. Während der gestrigen Jahreshauptversammlung im Hotel „Gut Altona“ mussten die anwesenden 75 Landfrauen aus der Gemeinde Dötlingen sowie aus Wildeshausen deshalb eine neue Beisitzerin wählen. Das einstimmige Votum erhielt Anne Brengelmann aus Kleinenkneten, die auch bereits als Vertrauensfrau fungiert.

Die übrigen Vorstandsmitglieder bedankten sich mit Theaterkarten und einer Magnolie bei Behrens für ihr Engagement. „Du warst immer mit Elan und Freude dabei“, sagte die Vorsitzende Marlis Hollmann. Behrens, die seit 1987 im Verein ist, betonte, dass ihr die Arbeit immer Spaß gemacht habe. „Wir haben viel gelacht und gute Ideen entwickelt. Ich habe einiges gelernt“, sagte sie.

Gut erinnern konnte sie sich noch an die erste Aktion, die sie als Vorstandsmitglied mit vorbereitet hat. „Das war der Tag des offenen Hofes unter der Federführung des Landvolkes.“ Wie Hollmann berichtete, soll es die Veranstaltung auch in diesem Jahr geben. „Sie ist für den 12. Juni auf dem Hof von Uwe Abel in Grad geplant. Wir müssen noch besprechen, wie wir uns einbringen möchten“, kündigte sie an. Daneben machte sie auf freie Plätze bei der Fahrt zur EWE-Küche am 2. März (Anmeldungen bei Birte Eilers) und im Weidensegel-Kursus am 25. Juni (Anmeldungen bei Bärbel Kuhlmann) aufmerksam. Die Fahrt im August nach Kleve und Xanten ist hingegen ausgebucht.

In ihrem Jahresrückblick verwiesen Behrens und Anita Neumann auf eine Vielzahl an Vorträgen, Fahrten und Lehrgängen. Einige waren gut besucht, wie der Ausflug zum Weihnachtsmarkt nach Braunschweig, andere Veranstaltungen mussten wegen mangelnder Resonanz ausfallen, zum Beispiel ein Malkursus. Neben dem Jahresprogramm gab es weitere Aktivitäten. So unterstützten die Landfrauen unter anderem die Dötlinger Landjugend bei ihrer 72-Stunden-Aktion und beteiligten sich im Rahmen der Flüchtlingshilfe bei der Essensausgabe in Wildeshausen.

ts

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Langer Shoppingtag in Wildeshausen geplant

Langer Shoppingtag in Wildeshausen geplant

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare