Halbseitige Sperrung geplant

Radwegbau an der K327 läuft jetzt an

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Brettorf/Klattenhof - Von Tanja Schneider. Das lange Warten auf den Radweg entlang der Kreisstraße 327 von Brettorf nach Immer hat nun ein Ende: Am 9. November sollen nach Auskunft von Dieter Hahn, Leiter des Amtes für Bodenschutz und Abfallwirtschaft des Landkreises Oldenburg, die Arbeiten beginnen. Im Laufe der kommenden Woche werde die Baustelle eingerichtet.

Laut Hahn wird im ersten Schritt die Trasse zwischen Brettorf und Klattenhof frei gemacht. „Vor allem muss Mutterboden abgeschoben werden“, erläutert er auf Nachfrage. Immer dort, wo aktuell Arbeiten laufen, wird die Kreisstraße halbseitig gesperrt, der Verkehr durch eine Ampel geregelt. „Die wandert dann in den nächsten Wochen mit“, so Hahn.

Für den insgesamt 5,4 Kilometer langen und zwei Meter breiten Radweg müssen in Höhe des Waldgebietes Stühe zudem noch einige Bäume zurückgeschnitten werden. Damit habe man aus Gründen des Vogelschutzes bis jetzt warten müssen. In diesem Bereich soll auf 3,1 Kilometern auch die Fahrbahn der K327 saniert werden. Derzeit liegen dort marode Betonplatten, die durch eine Asphaltdecke ersetzt werden sollen. „Mit diesen Arbeiten möchten wir im Februar/März starten“, informiert Hahn, der damit rechnet, dass das ganze Projekt im Frühjahr 2017 abgeschlossen sein wird.

Die Kosten belaufen sich auf rund 2,8 Millionen Euro. Bereits im Januar hatte das Land Niedersachsen den Neubau ins Sonderprogramm für Radwege und mehr Verkehrssicherheit aufgenommen und damit eine 60-prozentige Förderung gewährt. Die Gemeinde Dötlingen, die vorfinanziert hatte, trägt 15 Prozent der Kosten, der Landkreis 25 Prozent. Auch für die Fahrbahnsanierung hat das Land eine Zuwendung in Aussicht gestellt.

Die Vorbereitungen für den Radweg laufen bereits seit rund einem Jahrzehnt. Mit der Entwurfsaufstellung wurde 2005 begonnen, im vergangenen Jahr konnte das Planfeststellungsverfahren abgeschlossen werden. Die nun startenden Bauarbeiten bedeuten einen weiteren großen Schritt in Richtung der hundertprozentigen Ausstattung der Kreisstraßen mit Radwegen. Erst vor einem Jahr war in der Gemeinde Dötlingen der Lückenschluss an der K236 zur B213 in Uhlhorn erfolgt. Nach dem Radweg-Neubau entlang der K327 fehlt dann in der Kommune nur noch der Lückenschluss an der K237 von Hockensberg bis zur B213.

Mehr zum Thema:

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare