Für die Partei ist das Wie entscheidend

Die Grünen legen Positionspapier zum Tourismus vor

Dötlingen - „Die Politik muss sich klar äußern, ob und in welche Richtung sich der Tourismus in der Gemeinde Dötlingen entwickeln soll.“ Anlässlich dieser Forderung der Sitzung des Schul- und Fördervereins bezieht Bündnis90/Die Grünen nun Stellung und legt ein vier Seiten umfassendes Positionspapier vor.

„Darin erläutern wir, was wir unter einer nachhaltigen Entwicklung des Tourismus verstehen und warum folgerichtig die Gründung eines moderierten Arbeitskreises Sinn ergibt“, teilt Ratsherr Dirk Orth mit. Diesen hatten die Grünen bekanntlich beantragt und dafür während der Sitzung eine knappe Mehrheit erhalten. Allerdings stimmt Ende des Monats noch der Verwaltungsausschuss darüber ab.

Für die Grünen geht es längst nicht mehr um die Frage „Mehr oder weniger Tourismus?“, sondern darum, welchen Weg der Fremdenverkehr in der Kommune einschlägt. „Dass sich der Tourismus entwickelt hat und weiter entwickeln wird, steht fest – das Wie eben nicht“, heißt es in dem Positionspapier. Für die Grünen lautet die Antwort: nachhaltig.

Nachhaltiger Tourismus

Was sich hinter diesem Begriff verbirgt, erläutern sie mithilfe der Definition der Unesco, den Verweisen auf Beschlüsse der Vereinten Nationen sowie einer Formulierung des Forums Umwelt und Entwicklung aus dem Jahr 1998. Demnach „ist nachhaltiger Tourismus langfristig, in Bezug auf heutige wie auf zukünftige Generationen, ethisch und sozial gerecht, kulturell angepasst, ökologisch tragfähig sowie wirtschaftlich sinnvoll und ergiebig“.

Und was bedeutet dies nun für die Gemeinde Dötlingen? Aus Sicht der Grünen muss „auf Basis des im Mai vorgestellten Tourismuskonzeptes und unter Berücksichtigung der erarbeiteten Prioritäten der Fremdenverkehr nachhaltig mithilfe eines moderierten Arbeitskreises entwickelt werden“. Dabei sollten die Belange der Einwohner berücksichtigt, die kulturelle Geschichte und Entwicklung der Gemeinde respektiert sowie Natur und Landschaft nicht beeinträchtigt werden. Zudem dürfe der Haushalt der Kommune nur sinnvoll belastet werden. Diese Ziele könnten sich auch in dem Leitbild wiederfinden, das nach Ansicht der Partei vom geforderten Arbeitskreis erstellt werden soll.

ts

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Meistgelesene Artikel

Netzwerk Frühe Hilfen befasst sich mit Eltern am Smartphone

Netzwerk Frühe Hilfen befasst sich mit Eltern am Smartphone

Frischer Wind bei den Dötlinger Gästeführern

Frischer Wind bei den Dötlinger Gästeführern

Jens Fröhlke sucht das Gespräch über eine lebenswerte Zukunft

Jens Fröhlke sucht das Gespräch über eine lebenswerte Zukunft

Ehemalige Soldaten in der „Gildestube“

Ehemalige Soldaten in der „Gildestube“

Kommentare