Glasbläser Helmut Sommer zu Gast im Dötlinger Klassenraum

Ein heißer Morgen in der Schule

+
Helmut Sommer verriet die Geheimnisse des Glasblasens.

Dötlingen - Einblicke in den „heißesten Beruf der Welt“ gewährte der Glasbläser Helmut Sommer gestern den Mädchen und Jungen der Grundschule Dötlingen. Dort zeigte er, wie mit Hitze und ordentlich Puste Vasen, Kugeln und Weihnachtsbaumspitzen entstehen. Nach einer kleinen Einführung und Infos zum Material Glas drehte er seinen Brenner auf und scherzte angesichts der Flamme und der zurückweichenden Kinder: „Keine Angst, alle Schulen, in denen ich zu Gast war, stehen noch.“ Staunend beobachtete der Nachwuchs, wie Sommer das Glas erhitzte, an den Mund führte und nur durchs Hineinblasen Weihnachtsschmuck kreierte. „Der kommt dann schon im Sommer in die Glasmalerei“, verriet er. Manche Kugeln seien so groß wie ein Fußball, da bedürfe es schon eines ordentlichen Lungenvolumens. Mit kindgerechten Erklärungen und viel Humor erläuterte er den Schülern auch, wie Muster auf dem Glas entstehen und beantwortete die vielen Fragen.

ts

Mehr zum Thema:

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare