Fünf Privatgärten öffnen ihre Pforten zum Gartenkultour-Wochenende

Mitten im Grünen steht ein echtes Bett

Sie freuen sich auf das Gartenkultour-Wochenende: Martina Suhrkamp, Karl-Heinz und Margrit Krüger, Olaf Schachtschneider, Anke Dunker-Bureck, Christa Tönjes, Jutta Meyer und Heinz Werner Tönjes (von links). - Foto: Nosthoff

Simmerhausen/Dötlingen - Von Anja Nosthoff. „Man muss nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen, solange man einen Garten hat…“ Auf einem Findling im Stein- und Wassergarten der Familie Krüger Am Kürk 10 in Simmerhausen ist dieses Persische Sprichwort zu lesen. „Meine Tochter hat es dahin geschrieben“, erklärt Karl-Heinz Krüger. Am 25. und 26. Juni dürfen Besucher sich davon überzeugen, wie viel Wahrheit dahinter steckt. Denn das 8 000 Quadratmeter große Paradies öffnet zum Gartenkultour-Wochenende wie vier weitere Privatgärten in der Gemeinde Dötlingen seine Pforten.

Eine stattliche Dame in Badeanzug begrüßt den Ankömmling im Krügerschen Garten. Die Skulptur steht sprungbereit auf dem Steg zum Schwimmteich. Neben dem bewachsenen Bassin, in dem algenfressende Frösche und Molche dabei helfen, das Wasser einladend klar zu halten, fasziniert ein Fischteich, der in geheimnisvollem Grün erscheint. Weiter führt der Weg entlang eines plätschernden Bachlaufs – vorbei an einem Brunnen zu vielen lauschigen Plätzchen und immer wieder neuen Entdeckungen. Gesunde Leckereien von Salat über Gurken bis zu Tomaten gedeihen im Gewächshaus.

Hinter so mancher Ecke, versteckt zwischen Büschen oder Bäumen, überrascht eigenwillige und besondere Deko. So wachsen bei Krügers auch waschechte Flaschenbäume. Und mitten im Grün steht plötzlich ein Bett unter freiem Himmel. Ein Dach hat dagegen das elefantendicke Stammstück einer Flatterulme bekommen. Auf einem alten Zeitungsausschnitt ist zu lesen, dass der Riesenbaum mit den knorrigen Verwachsungen 320 Jahre alt geworden ist.

Der Garten besteht aus einer Fülle von Blüten und besonderen Entdeckungen. Dazu gehört ein Taufbecken ebenso wie eine alte Jeanshose voller Erde, aus der – auf einem Stuhl platziert – Pflanzen wachsen. Betagtes Handwerksgerät hat hier oft einen Hingucker-Platz erwischt und trägt zum nostalgischen Flair der Idylle bei.

Mit dem Jahresbutton der Dötlinger Gartenkultour, der für fünf Euro zu haben ist, stehen den Besuchern jedoch noch weitere Entdeckungsreisen offen. Der Hofgarten Suhrkamp in Sandhatten lockt ebenfalls mit Altbewährtem und einigen Neuerungen. „Die Rosen blühen schon – hoffentlich auch noch Ende Juni“, erzählte Martina Suhrkamp. Die Besucher dürfen sich nicht nur an dem farbenfrohen Anblick weiden, sondern auch den Duft genießen. „Viele blühen passenderweise auf Nasenhöhe“, verriet Suhrkamp schmunzelnd.

In ihrem „Garten für alle Sinne“ am Stedinger Weg 18 in Barel möchte Anke Dunker-Bureck ihre Gäste wieder mit selbst hergestellten Säften aus den Früchten ihrer Obstwiese verwöhnen. Daneben gibt es einen Teich, Grasinseln, einen Nutz- und Kräutergarten mit Sommerblumen und einen Waldgarten.

Auch Jutta Meyer berichtete von gut gedeihendem Gemüse in ihrem „Bauern-Garten am See“ an der Karkbäk 3 in Dötlingen. Die Besucher dürfen neue Experimente der Familie Meyer hinsichtlich der Beeteinfassungen beurteilen. Das Teichufer wurde ganz neu zum Garten hin mit Stauden eingefasst.

In der „Stauden-Oase“ in Bergedorf haben Christa und Heinz Werner Tönjes Pflanzen aus aller Welt zusammengetragen. Staudenbeete, Gräser, Obst und Gemüse zeigen zu jeder Jahreszeit ihre Schönheit. Ein ganz besondere Hingucker sind zurzeit Hunderte von Zierlauch-Pflanzen, die mit großen blauen Blütenköpfen faszinieren.

Neben dem „Garten-Programm“ stehen den Besuchern natürlich auch die Kunst- und Kultur-Angebote wieder offen. Fest steht: Getreu dem Zweijahresmotto „Zeit“ sind die Besucher gut beraten, sich für ihre persönliche Gartenkultour-Auswahl genügend Zeit zu nehmen. Denn wohl allein in jedem einzelnen der Gartenparadiese ließe sich problemlos der ganze Tag verbringen.

Mehr zum Thema:

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Meistgelesene Artikel

„Euronics-XXL“ zieht in Wildeshauser „Telepoint“-Immobilie

„Euronics-XXL“ zieht in Wildeshauser „Telepoint“-Immobilie

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Vier auf einen Streich

Vier auf einen Streich

Kommentare