Fünf B-Pläne, sieben Anträge

Einige Jahre war Ruhe, nun ist die Sicherheit an der Aschenstedter Kreuzung wieder Thema in einem politischen Gremium. Archivfoto: Schneider

Von Hundespielwiesen über Neubauvorhaben bis hin zur Sicherung von Kreuzungen reicht das Themenspektrum, wenn an diesem Donnerstag der Bau-, Straßen- und Verkehrsausschusses im Neerstedter Rathaus tagt.

VON TANJA SCHNEIDER

Neerstedt – Das dürfte ein langer Abend für die Mitglieder des Bau-, Straßen- und Verkehrsausschusses sowie eventuelle Zuhörer werden. Insgesamt 22 Punkte umfasst die Tagesordnung für die öffentliche Sitzung an diesem Donnerstag ab 18 Uhr im Neerstedter Rathaus. Darunter finden sich Dauerbrenner wie die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, die Bebauung des Precht-Grundstückes in Dötlingen und die Sicherung der Aschenstedter Kreuzung. Letztere war über Jahre diskutiert worden. Im November 2015 hatte der Landkreis Oldenburg den Bereich L 872/K 237 im Rahmen eines Pilotvorhabens mit zusätzlichen Stoppschildern und Fahrbahnmarkierungen ausstatten lassen. Der SPD-Fraktion reicht dies nicht. Sie hat im September eine erneute Prüfung von Maßnahmen zur Steigerung der Verkehrssicherheit beantragt (wir berichteten). Den Sozialdemokraten ist unter anderem an einer Überquerungsmöglichkeit für Fußgänger und Radfahrer gelegen. Einen ähnlichen Antrag hat die Fraktion für die Sicherung der Kreuzung L 872/Kirchweg/Neerstedter Straße bei Neerstedt gestellt. Er steht ebenfalls auf der Tagesordnung.

Daneben wird sich das Gremium mit einem Anliegen der CDU-Fraktion befassen, die aus Gründen der Sicherheit eine Querungshilfe an der L  872 vom Hotel „Gut Altona“ zum auf der anderen Straßenseite liegenden Parkplatz angeregt hatte. Zudem geht es um die Beleuchtungssituation in diesem Bereich.

Mit Blick auf die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum diskutiert der Ausschuss einen Antrag der SPD, die sich dafür ausspricht, Umbauten von Bestandshäusern zu fördern und hierfür die Erstellung einer Richtlinie angeregt hatte. Der Arbeitskreis „Wohnen“ hat sich mittlerweile intensiver mit der Thematik beschäftigt.

Ferner liegen drei weitere Anträge vor – von Bündnis 90/Die Grünen auf Sanierung des Spielplatzes in Vossberg, von der CDU-Fraktion auf Ausweisung und Anlage von Hundespielwiesen in der Gemeinde sowie von der FDP-Fraktion auf Erstellung eines Ausrichtungsplanes für die Kommune. Die Verwaltung soll laut den Liberalen Entwicklungsmöglichkeiten für Gewerbebetriebe aufzeigen.

Daneben stehen die Entwürfe für den Endausbau des Neerstedter Gebiets „Ramshorn I“ sowie insgesamt fünf Bauleitplanverfahren auf der Tagesordnung, darunter die Änderung des B-Planes „Goldbergswege“. Hier geht es um die Erschließung über die Kreisstraße. Anlässlich der künftigen Großtagespflege für Krippenkinder in „Aschenbecks Kate“ müssen zudem der Flächennutzungsplan sowie der B-Plan „Aschenbeck“ geändert werden. Und auch für das ehemalige Kindergartengebäude in Aschenstedt hat die Kommune Pläne, die am Donnerstag während der Sitzung erörtert werden.

Zu guter Letzt muss sich der Bauausschuss im Zuge der Haushaltsberatungen mit den für seinen Bereich relevanten Etatansätzen und Investitionen befassen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Meistgelesene Artikel

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

Bauschutt unter dem Parkplatz

Bauschutt unter dem Parkplatz

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

Herbstwetter begleitet Weihnachtsmarkt

Herbstwetter begleitet Weihnachtsmarkt

Kommentare