„Finanzmittel müssen unbürokratisch zur Verfügung stehen“

Dötlinger FDP besucht Grundschule

WIn der Klasse 4b erfahren die FDP-Mitglieder von den Sorgen der Schulleiterin der Grundschule Dötlingen.
+
Wieder die Schulbank drücken: In der Klasse 4b erfahren die FDP-Mitglieder von den Sorgen der Schulleiterin der Grundschule Dötlingen, Melanie Kahnt-Bock (2.v.r.).

Wie sind die Dötlinger Schüler digital ausgestattet? Und wie läuft die Wiederaufnahme des Regelunterrichts? Um sich vor Ort ein Bild davon zu machen, besuchte die FDP Dötlingen gemeinsam mit ihrem Bundestagsabgeordneten Christian Dürr und dem Bürgermeisterkandidaten Andreas Krems am Freitagmorgen die Grundschule Dötlingen.

Dötlingen – „Wir sind im Unterrichtsstoff in den Hauptfächern noch nie so weit gewesen wie jetzt“, zieht die Schulleiterin Melanie Kahnt-Bock Bilanz. Die Schüler und Lehrer seien erstaunlich gut durch die Homeschooling-Zeit gekommen. „Wir hätten diesen Unterrichtsstand aber nicht ohne die Unterstützung der Eltern gehabt.“

Außerdem sei die Schule vor Ort digital gut ausgerüstet. Während des Homeschoolings seien jedoch Probleme entstanden. „Unser IT-Support sitzt in Cuxhaven. Er kann zwar auf die Geräte digital zugreifen, aber eine schnelle Hilfe vor Ort ist nicht gegeben.“ Auch die Lehrerschaft könne dieses Defizit nicht ohne Unterstützung ausgleichen.

Ein weiteres, zentrales Problem sei die Bereitstellung der Endgeräte für Schüler. Mehrere Kinder einer Familie aus verschiedenen Jahrgängen müssten sich demnach einen Laptop teilen. Um dem entgegenzuwirken, müssen die Mittel aus dem Bundesdigitalpakt unbürokratischer zur Verfügung stehen, waren sich die freien Demokraten einig. „Das beobachte ich seit über drei Jahren“, so Dürr. „Im Bund stehen fünf Milliarden Euro im Digitalpakt zur Verfügung. Nur zwei Prozent wurden abgerufen, da die Hürden zur Beantragung zu hoch sind. Diese Finanzmittel müssen unbürokratisch zur Verfügung stehen. “

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

85-jähriger Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

85-jähriger Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

85-jähriger Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt
Barrierefreiheit und Brandschutz

Barrierefreiheit und Brandschutz

Barrierefreiheit und Brandschutz
Alte Polizeiwache in Wildeshausen kommt unter den Hammer

Alte Polizeiwache in Wildeshausen kommt unter den Hammer

Alte Polizeiwache in Wildeshausen kommt unter den Hammer
Corona: Zahlen steigen wieder – auch durch Reiserückkehrer

Corona: Zahlen steigen wieder – auch durch Reiserückkehrer

Corona: Zahlen steigen wieder – auch durch Reiserückkehrer

Kommentare