Brettorfer feiern am 14. Oktober

Die Erntekrone ist schon in Haidhäuser angekommen

Die Erntekrone ist bereits übergeben, die ersten Punkte auf der Vorbereitungsliste sind abgearbeitet. Am 14. Oktober wird das Brettorfer Erntefest auf dem Hof der Familie Höfel in Haidhäuser gefeiert.

Brettorf - Wie viel Platz steht zur Verfügung? Wer kocht dieses Mal die Suppe? Und welche Gruppen beteiligen sich am Rahmenprogramm? Fragen, die im Vorfeld des Brettorfer Erntefestes, das alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Dorffrühstück über die Bühne geht, geklärt werden müssen.

Nun gab es ein erstes Vorbereitungstreffen. Die Veranstaltung ist für Sonnabend, 14. Oktober, auf dem Hof der Familie Höfel in Haidhäuser geplant. Dort trafen sich die Nachbarn, die Anlieger rund um den Brettorfer Bahnhof (Ausrichter 2015), Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft (AG) Brettorfer Vereine sowie Pastorin Susanne Schymanitz nun zu einer ersten konspirativen Beratung. 

„Die Nachbarn aus Haidhäuser haben bereits Getreide zum Ausschmücken der Diele und Verfeinern der Erntekrone geschnitten“, berichtet der AG-Vorsitzende Gerrit Meyer. Die Krone selbst wurde durch die vorherigen Ausrichter Jürgen Abel und Doris Einemann an die Familie Höfel übergeben.

Vor Ort nahm die Gruppe die große Diele in Augenschein und begann grob mit der Planung. „Das Platzangebot ist in diesem Jahr noch ein wenig größer als vor zwei Jahren, sodass wir wieder problemlos bis zu 250 Personen unterbringen können“, teilt Meyer mit, der einen traditionellen Ablauf ankündigt. Im Mittelpunkt steht ein Gottesdienst, der diesmal aber auf Hochdeutsch von Schymanitz gehalten wird. Musikalische Unterstützung wird sie durch den Gemischten Chor „TonArt“ aus Brettorf und Kirchenorganist Markus Häger erhalten.

Auch Kindergarten macht mit

Daneben hat, wie Meyer informiert, der örtliche Kindergarten „Filibuster“ bereits seine Beteiligung zugesagt. Die Erzieher werden mit dem Nachwuchs einmal mehr ein kleines Stück einstudieren und beim Erntefest aufführen. Ferner soll die Feuerwehrkapelle aus Brettorf für Unterhaltung sorgen.

Neben dem Programm ging es während des Vorbereitungstreffens auch um die Verpflegung. Und wie das in Brettorf so üblich ist, zeichnet wieder ein Straßenzug für das Kochen der deftigen Kartoffelsuppe, nach einem einheitlichen Rezept, verantwortlich. Diesmal ist die Nachbarschaft an den Straßen „Neddenhüsen“ (ab Hartung) und „Im Großen Ort“ zuständig.

ts

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Meistgelesene Artikel

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Kommentare