Erfahren, „wie die denn so drauf sind“

Dötlinger Original Elise Plietsch interviewt die drei Bürgermeisterkandidaten

Elise Plietsch (Mitte) fragt die drei Bürgermeisterkandidaten Antje Oltmanns, Andreas Krems und Dietmar Herchenröder (von links) unter anderem über ihr Lieblingsessen aus.
+
Elise Plietsch (Mitte) fragt die drei Bürgermeisterkandidaten Antje Oltmanns, Andreas Krems und Dietmar Herchenröder (von links) unter anderem über ihr Lieblingsessen aus.

Dötlingen – „Ich wollte mich auch aufstellen lassen, Mindestalter ist ja 21. Hab ich glatt viermal geschafft, aber Eintrittsalter – also bei der Wahl darf man nicht älter sein wie 68 – bin ich knapp dran vorbei geschrammt. Was willste machen, nech. Ist einfach so. Muss man eben durch“, sagt das Dötlinger Original Elise Plietsch, alias Dette Zingler, in die Kamera.

Plietsch hat – auf ihre bekannte Art und Weise – mit den drei Bürgermeisterkandidaten für die Gemeinde Dötlingen, Antje Oltmanns, Andreas Krems und Dietmar Herchenröder jeweils ein Interview auf der Neerstedter Bühne geführt. Darin möchte sie ganz genau wissen, wer Ralf Spilles Nachfolger werden könnte oder besser gesagt: „Wie die denn so drauf sind und was wir denen denn noch so’n bisschen rauskitzeln können.“ Dabei stellt sie aber nicht nur witzige Fragen, sondern spricht auch Themen wie Kultur, Natur, und Gemeindeentwicklung an.

„Die Interviews sind inhaltlich abseits des Mainstreams angesiedelt wie übliche Zeitungsartikel und Podiumsdiskussionen“, informiert der freie Journalist Peter Kratzmann, der die Videos aufgenommen hat. Ein Dreh habe – mit allen Vorbereitungen – anderthalb Stunden Zeit in Anspruch genommen.

Ein Dreh habe etwa anderthalb Stunden gedauert

Mit Zingler arbeite er schon länger zusammen. Das Bürgemeisterthema fanden beide wichtig und interessant. Erste Überlegungen zum Dreh hatten sie im Frühjahr, so Kratzmann. Zuerst seien Oltmanns und Krems gefilmt worden, vor drei Wochen dann Herchenröder. „Die wichtigsten Fragen bekamen die Kandidaten an die Hand, dazu kamen die Fragen spontan von Elise hinzu“, schildert der freie Journalist weiter.

So durften eine forsche Nachfrage und ein witziger Spruch bei Plietschs Gesprächen nicht fehlen: „Ich glaube, das können unsere Zuschauer gerade nicht sehen, aber da springen die Funken schon hin und her. Ich glaub, das wird ne richtig schicke Sache, die wir beide heute auf die Beine stellen“, sagt sie zu Oltmanns und macht ihr in dem rund 23-minütigen Video noch ein Kompliment zu ihrem Outfit.

„Hin in die Wahllokale und gebt eure Stimme ab“

„Was sind Sie eigentlich mehr so beim Essen der Typ, mehr süß oder mehr salzig?“, fragt das Dötlinger Original den Kandidaten Krems im zweiten Video. „Sauer“, antwortet er und verrät neben seinem Lieblingsessen noch die optimale Position seines eventuellen zukünftigen Schreibtisches im Rathaus.

Als „Dötlinger Urgestein“ stellt Plietsch den Kandidaten Dietmar Herchenröder vor. „Sie wohnen ja sozusagen am dichtesten am Rathaus Neerstedt dran, im Gegensatz zu den anderen Kandidaten.“ Ob er denn schon darüber nachgedacht habe, wie er zu seinem Arbeitsplatz komme, falls er ins Rathaus einziehen sollte, möchte sie wissen. „Zu Fuß, mit dem Rad, mit nem motorisierten Zweirad vielleicht oder mit Auto?“

Im Abspann fordert Plietsch die Zuschauer auf, am 12. September wählen zu gehen: „Hin in die Wahllokale und gebt eure Stimme ab.“ „Die Interviews sollen das Interesse in der Bevölkerung wecken und möglichst viele an die Wahlurne rufen“, erklärt Kratzmann.    

Zu den Interviews

Die drei Interviews, die zwischen 22 und 28 Minuten lang sind, können auf der Plattform Youtube oder im Internet aufgerufen werden.

Antje Oltmanns stellt sich zur Wahl

Andreas Krems stellt sich zur Wahl

Dietmar Herchenröder stellt sich zur Wahl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Meistgelesene Artikel

Alte Liebe: Erwin Schlums ist seinem Audi 100 CD seit 34 Jahren treu

Alte Liebe: Erwin Schlums ist seinem Audi 100 CD seit 34 Jahren treu

Alte Liebe: Erwin Schlums ist seinem Audi 100 CD seit 34 Jahren treu
Der Wildeshauser CDU-Ortsvorsitzender Wolfgang Sasse kandidiert nicht erneut

Der Wildeshauser CDU-Ortsvorsitzender Wolfgang Sasse kandidiert nicht erneut

Der Wildeshauser CDU-Ortsvorsitzender Wolfgang Sasse kandidiert nicht erneut
Große Freude bei der SPD über das Bundestags-Wahlergebnis in Wildeshausen

Große Freude bei der SPD über das Bundestags-Wahlergebnis in Wildeshausen

Große Freude bei der SPD über das Bundestags-Wahlergebnis in Wildeshausen
Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Kommentare