VR Energieprojekte darf bauen

Genehmigung für Windpark ist erteilt

+
Die VR Energieprojekte Dötlingen hat die Genehmigung für die Errichtung von elf Windkraftanlagen erhalten.

Haidhäuser - Die Baugenehmigung für den Windpark Haidhäuser ist da. Der Landkreis Oldenburg hat der VR Energieprojekte Dötlingen GmbH die Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb von elf Anlagen erteilt. Der vollständige Bescheid und seine Begründung werden von Montag, 21. September, bis zum 5. Oktober während der Dienststunden im Bauordnungsamt (Zimmer174) im Kreishaus in Wildeshausen ausliegen. Gegen die Entscheidung kann innerhalb eines Monats Widerspruch eingelegt werden.

Die Genehmigung ist an diverse Auflagen geknüpft, vor allem was die Immissionen, sprich den Schall und Schattenwurf, betrifft. Letzterer kommt in dem Gebiet zum Tragen, weshalb das zuständige Gutachterbüro empfohlen hat, bei einem Großteil der Anlagen mit einer Abschaltautomatik zu arbeiten. Dies war bereits Ende Juli während des Erörterungstermines im Kreishaus Thema, bei dem die im Zuge der öffentlichen Auslegung eingegangenen Einwendungen besprochen worden waren. In Bezug auf den Schall würden die Richtwerte eingehalten, hieß es damals.

In seiner Bekanntmachung informiert der Landkreis zudem darüber, dass eine Verpflichtung zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung nicht besteht. „Das bedeutet aber keineswegs, dass die Umweltbelange nicht betrachtet wurden. Das haben wir sehr detailliert geprüft“, betont Baudezernentin Eva-Maria Langfermann. In diesem Fall habe auf eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP), für die die jeweilige Zulassungsstelle zuständig ist, zum einen wegen der Größe des Windparkes verzichtet werden können. Zum anderen diene eine UVP der Transparenz, sprich der Einbeziehung der Öffentlichkeit, die hier auf Wunsch der VR Energieprojekte Dötlingen ohnehin bereits gegeben war. Notwendig wäre die Öffentlichkeitsbeteiligung im Zuge des Verfahrens nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz nicht gewesen, da weniger als 20 Anlagen betrachtet wurden.

Der Windpark in Haidhäuser befindet sich schon lange in der Planung. Vor zweieinhalb Jahren war das Vorhaben erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Ein Jahr später hatte der Dötlinger Gemeinderat die Flächennutzungsplanänderung und damit die Ausweisung des Sondergebietes Windenergie – unter dem Protest einiger Anlieger – beschlossen. Das Projekt soll zu 50 Prozent als Bürgerwindpark realisiert werden. Neben den elf Anlagen wurde eine zwölfte in Uhlhorn separat beantragt. Alle sind vom Typ Vestas V126, verfügen über eine Gesamthöhe von 200 Metern und eine Nennleistung von 3,3 Megawatt.

ts

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare