Galerie „Demmi-Arts“ feiert am 26. August Eröffnung

Ehepaar malt nun am Dötlinger Ostertor

Anne Demberg und ihr Mann Jochen Hoppe haben sich am Dötlinger Ostertor Arbeits- und Ausstellungsräume eingerichtet.

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Als Künstlerdorf lockt Dötlingen Kunstschaffende an: Nun haben sich mit Jochen Hoppe und seiner Frau Anne Demberg zwei weitere Maler Räume zum Arbeiten und Ausstellen eingerichtet.

„Demmi-Arts“ heißt die Galerie am Ostertor 6, die die Wildeshauser am Sonnabend, 26. August, offiziell eröffnen möchten. Von 13 bis 18 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, hereinzuschauen, die Bilder zu betrachten und bei einem Glas Sekt miteinander ins Gespräch zu kommen.

Hoppe, der die Galerie leitet, und seine Frau haben 2002 auf Fuerteventura ihr erstes Bild gestaltet. „Und es hat uns so viel Spaß bereitet, dass das Malen zu unserem Hobby wurde“, erzählt die 64-Jährige. 

Jahrelang frönten sie diesem in Wildeshausen. Während der notwendigen Suche nach einem neuen Atelier wurden sie in der Kreisstadt aber nicht fündig. Stattdessen stießen sie auf die rund 60 Quadratmeter am Ostertor, die inzwischen fertig eingerichtet sind. Den großen Raum nutzt das Paar als Ausstellungsfläche. Abgesehen von zwei Bildern des Künstlers Mike Kuhlmann aus Frankfurt zieren zunächst die eigenen Werke die Wände.

Im Vordergrund stehen Köpfe

Im Vordergrund stehen Köpfe, die die Wildeshauser beide gerne malen – fast ausschließlich in Acryl. Altkanzler Helmut Schmidt ist ebenso zu sehen wie Musiker Udo Lindenberg. Hinzu kommen unbekannte Gesichter. Hoppes Bilder bestechen durch kräftige Farben. „Er malt auch sehr technisch“, sagt seine Frau, die selbst gerade an maritimen Ansichten arbeitet. 

Im zweiten Raum der Galerie hat sie ausreichend Platz, um kreativ tätig zu sein. Strand und Meer sind Motive, die die Wildeshauserin gerne auf die Leinwand bringt. Dafür nutzt sie auch Materialien wie Muscheln. „Diese hier habe ich in Portugal gesammelt“, zeigt sie auf die Fundstücke, die auf ihre Verarbeitung warten. Andere sind bereits Teil eines Bildes – vornehmlich in Blau und Weiß – und hängen an den Wänden.

Regelmäßig auf Ideensuche

Die beiden Wildeshauser sind stets auf der Suche nach Ideen. „Unseren eigenen Stil haben wir noch nicht ganz gefunden. Deshalb experimentieren wir“, erzählt Demberg. Regelmäßig belegen sie Seminare, auch auf Reisen. „Für dieses Jahr ist noch ein Kursus bei einem Künstler auf Mallorca geplant.“ 

In der Gemeinde Dötlingen hat das Paar vor Jahren schon einmal seine Werke ausgestellt – auf dem Kläner-Hof sowie in der Mühle von Gut Altona. „Wir wollen uns natürlich gerne in die Dötlinger Kunstgemeinschaft integrieren“, sagt Demberg, die auf viele Gäste am 26. August hofft. Ansonsten öffnet „Demmi-Arts“ nach Vereinbarung unter Telefon 0171/4948490. „Wenn unser Schild draußen steht, darf man aber auch spontan hereinschauen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
3 000 Zigarettenkippen in Wildeshausen gesammelt

3 000 Zigarettenkippen in Wildeshausen gesammelt

3 000 Zigarettenkippen in Wildeshausen gesammelt
Nur noch nach 2G-Regel geöffnet

Nur noch nach 2G-Regel geöffnet

Nur noch nach 2G-Regel geöffnet
Bundestags-Kandidaten diskutieren in Harpstedt: Reichen Anreize? Oder müssen auch Auflagen und Verbote her?

Bundestags-Kandidaten diskutieren in Harpstedt: Reichen Anreize? Oder müssen auch Auflagen und Verbote her?

Bundestags-Kandidaten diskutieren in Harpstedt: Reichen Anreize? Oder müssen auch Auflagen und Verbote her?

Kommentare