Dreitägige Ausstellung lockt Besucher in Massen auf den Hof Schweers/Auch das Musikprogramm kommt gut an

Ostrittrumer Diele verwandelt sich in eine Weihnachts-Landschaft

+
Auch wer auf das klassische Rot zu Weihnachten setzt, wurde fündig.

Ostrittrum - Es riecht nach Glühwein und frischen Tannenzweigen, Heizstrahler sorgen für eine wohlige Wärme auf der Diele des Hofs Schweers in Ostrittrum. Es ist etwas beengt, denn der Andrang bei der dreitägigen Ausstellung „Lust auf Weihnachten“, die Gitte Grashorn und Jennifer Haverkamp nun zum zweiten Mal auf die Beine gestellt haben, ist groß. Die Parkplatzsuche wird da zur Herausforderung. Und auch freie Tische – ob auf der Diele oder im Kaffeehaus – sind Mangelware. Grashorn und ihr Team rotieren, um die Gäste mit Kuchen und anderen Leckereien zu versorgen.

Wer sich nicht gerade stärkt, schlendert durch die Ausstellung. Floristin Haverkamp, die das „Struktur Werk“ betreibt, zeigt die aktuellsten Weihnachtstrends. Hinzu kommt ein wenig traditionelle Deko für die Adventszeit. So finden die Besucher den klassischen Adventskranz ebenso wie riesige Holzsterne, kunstvoll mit Tannenzapfen, Blumen und Kerzen gefüllte Körbe und Vasen sowie leuchtende Zweige. Fast alle Exponate gehen mit der Zeit. „Ich habe mich an den Wohn- und Lifestyletrends orientiert“, sagt Haverkamp aus Neerstedt-Wehe, die 2013 die niedersächsischen Landesmeisterschaften der Floristen gewann und im Jahr darauf Platz vier bei der DM belegte. Ihre Kreationen sind mittlerweile entsprechend gefragt. Auch in Ostrittrum verlässt kaum ein Besucher die Diele mit leeren Händen. „Wir haben schon ordentlich eingekauft“, gesteht ein Dötlinger. An der Kasse kommt es immer mal wieder zu kleinen Staus. „Wir können uns nicht beschweren“, meint Haverkamp und grinst.

Bereits Anfang November hat sie mit den Vorbereitungen für die Ausstellung begonnen. „Der Aufbau dauerte rund eine Woche, aber ich hatte Hilfe“, erzählt sie. Auch während der Veranstaltung kramt Haverkamp immer mal wieder die Leiter hervor. Denn die Weihnachtsdeko, die von der Dielen-Decke hängt, ist ebenfalls begehrt. „Neben Gemeinde-Einwohnern sind echt viele Auswärtige da“, freut sich Haverkamp.

Zur Eröffnung am Freitag präsentierten sie und Grashorn das Duo „Artpop“, das mit Jazz, Soul und Popsongs auf die Veranstaltung einstimmte. „Rund 150 Gäste haben wir da gezählt.“ Am Sonnabend und Sonntag waren es wegen des kostenlosen Eintritts wesentlich mehr. Zum Rahmenprogramm gehörte ein Auftritt der Großenkneter Treek-Sood-Musikanten.

ts

Mehr zum Thema:

Jeep Compass: Der kleine Häuptling sucht einen neuen Kurs

Jeep Compass: Der kleine Häuptling sucht einen neuen Kurs

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Kommentare