Doppel-Weltmeister Christian Kläner trägt sich – mal wieder – ins goldene Buch ein

„Ein Vorbild für den Faustball-Nachwuchs“

+
Weltmeister Christian Kläner trug sich im Beisein seiner Eltern Frauke und Gerd (vorne) ins goldene Buch ein. Lobende Worte gab es von Landrat Carsten Harings, Bürgermeister Ralf Spille, dem TVB-Vorsitzenden Helmut Koletzek, Monika Schmincke vom NTB sowie Spielwart Uwe Kläner (v.l.).

Neerstedt - Mit Christian Kläner konnte Verwaltungschef Ralf Spille gestern Nachmittag einen Doppel-Weltmeister im Neerstedter Rathaus begrüßen. Dort trug sich der Brettorfer Faustballer ins goldene Buch der Gemeinde Dötlingen ein – und das nicht zum ersten Mal. Bereits 2004, nachdem der TV Brettorf Deutscher Meister geworden war, durfte Kläner unterzeichnen. 2011 folgte der zweite Eintrag für den damals 27-Jährigen, der mit der Nationalmannschaft in Österreich den Weltmeister-Titel geholt hatte.

Da aller guten Dinge drei sind, durfte sich Kläner nun noch einmal in dem Buch verewigen. Zumindest als Nationalspieler war es für ihn auch der letzte Eintrag. Denn nach dem WM-Gold im November in Argentinien verabschiedete er sich aus dem Nationalteam. Elf Jahre lang war Kläner im Trikot der deutschen Mannschaft aufgelaufen, seit 2012 als Kapitän, und hat alles geholt, was es im Faustball zu gewinnen gibt – vom Deutschen Meister-Titel über EM-Gold bis hin zum World-Games-Sieg. Der Bürgermeister und frühere TVB-Vorsitzende Spille erinnerte an die unterschiedlichen Erfolge und Auszeichnungen wie das „Silberne Lorbeerblatt“. Er dankte Kläner für sein Engagement für den Sport und den Verein. „Ich hoffe, dass du der ersten Herren erhalten bleibst“, meinte er. Dem schloss sich der TVB-Vorsitzende Helmut Koletzek an: „Wir sind sehr stolz. Du bist ein Aushängeschild des Vereines und ein Vorbild für unseren Nachwuchs.“

Zu den Gratulanten gehörten auch Monika Schmincke vom Niedersächsischen Turnerbund, die „immer ein Herz für Faustball hat“, und Landrat Carsten Harings, der die besondere Bedeutung der Vereine für eine soziale Gemeinschaft hervorhob.

Kläner selbst verwies ebenfalls auf den tollen Gemeinschaftssinn sowie die Bürgernähe in der Gemeinde und insbesondere in Brettorf. „Das habe ich vor allem nach meiner Rückkehr aus Argentinien gespürt, als mich so viele am Brettorfer Bahnhof empfangen haben.“

ts

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Kommentare