Zahl der Einwohner steigt um 0,53 Prozent auf 6 404 / Aber: Mehr Sterbefälle als Geburten

Dötlingen wächst weiter

Haben ihren Teil zum Anstieg der Einwohnerzahlen beigetragen: Baugebiete wie „Ramshorn I“ in Neerstedt. Insgesamt gab es in der Gemeinde 2020 83 Bauanträge und damit genauso viele wie im Vorjahr.
+
Haben ihren Teil zum Anstieg der Einwohnerzahlen beigetragen: Baugebiete wie „Ramshorn I“ in Neerstedt. Insgesamt gab es in der Gemeinde 2020 83 Bauanträge und damit genauso viele wie im Vorjahr.

Dötlingen – Der Trend geht zum Leben auf dem Land. Und das nicht erst seit der Coronakrise, in der viele den eigenen Garten und die Natur um die Ecke erst so richtig zu schätzen gelernt haben. Laut diverser Studien, zum Beispiel vom Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung, ist der Großstadtboom vorbei. Gründe sind unter anderem steigende Immobilienpreise und das knappe Angebot an Wohnraum.

Dass es sich auch in Dötlingen gut wohnen und altern lässt, geht aus den Daten hervor, die die Gemeindeverwaltung zum Jahresende vorgelegt hat. Sie zeigen abermals einen Anstieg der Einwohnerzahlen. Lebten zum Stichtag 1. Dezember 2019 noch 6 370 Menschen in der Kommune, sind es nun 6 404 Bürger – ein Plus von 0,53 Prozent. Schon in den beiden Jahren davor hatte es ein Wachstum um 0,66 beziehungsweise 1,05 Prozent gegeben. Im Laufe von 2020 registrierte die Verwaltung 495 Weg- und 530 Zuzüge. Hinzu kommen 150 Umzüge innerhalb der Gemeinde.

Diese scheint als Nebenwohnsitz zudem immer weiter an Attraktivität zu verlieren. Verzeichnete die Kommune schon Ende 2019 einen Rückgang um 5,48 Prozent auf 328 Personen, sind es diesmal sogar 12,5 Prozent. Nur noch 287 Menschen haben in Dötlingen und den umliegenden Ortschaften ihren Nebenwohnsitz.

73 Paare sagen trotz Corona Ja

Konnte Bürgermeister Ralf Spille Ende 2019 noch die erfreuliche Entwicklung von mehr Geburten als Sterbefällen vermelden, sieht es in diesem Jahr schon wieder anders aus. 51 Neubürger (minus 14) erblickten das Licht der Welt, 73 Einwohner (plus 18) traten ihre letzte Reise an. Dass viele Menschen immer älter werden, lässt sich unter anderem von der hohen Anzahl an Ehe- und Altersjubiläen ableiten, die in diesem Jahr erneut gestiegen ist.

Zum 80. sowie ab dem 90. Geburtstag jährlich und zu besonderen Hochzeitstagen erhalten Einwohner ein Präsent in Form eines Gutscheins. Diese wurden aufgrund der Corona-Pandemie ab dem Frühjahr natürlich nicht mehr persönlich überreicht, sondern auf dem postalischen Weg übermittelt. Insgesamt 127 Mal (plus zehn) ging ein solcher Gutschein raus. Denn 64 Bürger feierten ihren 80. Geburtstag, 19 Personen wurde 90 Jahre alt, jeweils zwei 95 beziehungsweise 98 sowie jeweils ein Bürger 97 beziehungsweise 100. Hinzu kamen sechs 96. und vier 99. Geburtstage. 18 Paare feierten ihre goldene Hochzeit (50 Jahre), sieben ihre diamantene (60 Jahre) und zwei ihre eiserne (65 Jahre) Hochzeit. Ein Paar ist seit 67 Jahren (steinerne Hochzeit) verheiratet.

Natürlich haben sich auch 2020 wieder etliche Paare standesamtlich trauen lassen – und das, obwohl wegen der Coronakrise keine größeren Feierlichkeiten möglich waren. Das Püttenhus in Dötlingen und die Wassermühle in Ostrittrum waren beliebte Orte, um Ja zu sagen. Dies taten 73 Paare und damit sechs mehr als im Vorjahr. Zehn Hochzeitswilligen musste die Gemeinde Dötlingen eine Absage erteilen. Dabei handelte es sich um Anfragen auswärtiger Paare, die an Samstagen heiraten wollten, an denen das Standesamt nicht besetzt war.  ts

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Meistgelesene Artikel

Corona-Party: Flaschenwürfe gegen Polizei

Corona-Party: Flaschenwürfe gegen Polizei

Corona-Party: Flaschenwürfe gegen Polizei
Keine neue Corona-Infektion in Wildeshausen

Keine neue Corona-Infektion in Wildeshausen

Keine neue Corona-Infektion in Wildeshausen
Ohne Führerschein, dafür aber unter Drogen

Ohne Führerschein, dafür aber unter Drogen

Ohne Führerschein, dafür aber unter Drogen

Kommentare